Suchen
Company Topimage

HECHT Technologie GmbH

https://www.hecht.eu/

18.03.2019

Entleeren, Dosieren und Befüllen in einem

Das neue SoliValve® 100 Doppelkegelsystem von HECHT ermöglicht ein vollautomatisches, kontaminationsarmes sowie geschlossenes Entleeren und Dosieren von wenig gefährlichen Produkten.

Das neue SoliValve® 100 Doppelkegelsystem von HECHT ermöglicht ein vollautomatisches, kontaminationsarmes sowie geschlossenes Entleeren und Dosieren (bis zu AGW / OEL 10 – 100 µg/m³) von wenig gefährlichen Produkten. Zum Einsatz kommen spezielle Big Bags mit Verschlusskegel (SoliBag®).
Im Gegensatz zu anderen, auf dem Markt verfügbaren Lösungen für Schüttgut-Handling steht SoliValve® für eine vielseitig einsetzbare und zuverlässige Technologie mit herausragenden Ergebnissen und starker Leistung in Bezug auf Containment (OEB 5), Dosiergenauigkeit (+/-1g) und kompletter Automatisierung.
Die einzigartige Technologie und Funktionsweise sowie das universelle Passiv-SoliValve Design garantieren ein reibungsloses Befüllen und Entleeren von Big Bags, Containern, Fässern oder Säcken durch ein und dieselbe Docking-Einheit.
Teure und komplizierte Doppel-Absperrklappen oder die altmodische Kegelventil Technologie, die den Anschluss proprietärer Big Bags verlangt, haben damit ausgedient. Das SoliValve® System ist völlig automatisiert und es sind keine manuellen Arbeitsschritte nötig um Gebinde anzuschließen oder abzudocken. Die Ansteuerung des aktiven Kegels ermöglicht eine problemlose Dosierung des Produkts direkt aus dem Big Bag. Teilentleerungen sind jederzeit möglich. Staubdichtigkeit ist garantiert. Durch einen hochmodernen Dosier-Algorithmus (millimetergenaues Positionieren und Öffnen sowie Einsatz eines Hochfrequenz-Vibrators) garantiert das System eine sehr genaue und jederzeit wiederholbare Dosierfunktion. Abhängig von der jeweiligen Maßskala kann eine Dosiergenauigkeit von 0,5% mit dem SoliValve®100 erreicht werden.
Das Passiv- SoliValve® besteht aus formgespritztem Polymer, ist daher sehr kostengünstig und erlaubt daher den Einsatz von Big Bags anstatt von starren Containern. Einer der größten Vorteile des Systems ist jedoch die Wahrung des Containments. Der Pulver-Transfer erfolgt komplett staubdicht. Nach einem SMEPAC Test des SoliValve100 mit Laktose durch ein unabhängiges Testlabor wurde ein OEB 5 Wert (<1 ug/m3) definiert. Erweiterungen wie CIP-Konzepte oder Inertisierungen sind jederzeit möglich.