Seminar || Nichtrostende Stähle Normung, Eigenschaften, Verarbeitung und Anwendung, Fehlervermeidung bei der Werkstoffauswahl

15.03.2018

16.04.2018 um 09:15 Uhr - 17.04.2018 um 15:00 Uhr

Veranstaltungsort: Essen, Haus der Technik

Seminar || Nichtrostende Stähle Normung, Eigenschaften, Verarbeitung und Anwendung, Fehlervermeidung bei der Werkstoffauswahl

Aufgezeigt werden die Eigenschaften, Verarbeitung sowie Möglichkeiten und Wege für eine gezielte Werkstoffauswahl beim Einsatz nichtrostender Stähle. Zudem das Korrosionsverhalten, legierungstechnische Entwicklungen und Entwicklungstendenzen.

Weiter Informationen: https://www.hdt.de/W-H030-04-399-8

Zielsetzung

Das Seminar liefert eine eingehende Übersicht über Herstellung, Aufbau, Einteilung, Normung, Eigenschaften und Verarbeitung der nichtrostenden Stähle und befasst sich mit den besonderen Gegebenheiten bei ihrem Einsatz in den genannten technischen Sparten. Aufgezeigt werden die legierungstechnischen Entwicklungen der letzten Jahre und die derzeitigen Entwicklungstendenzen. Im Vordergrund der Betrachtungen stehen die für die jeweiligen Bauteile notwendigen Verarbeitungseigenschaften und das Korrosionsverhalten unter den möglichen Betriebsbeanspruchungen. Den Teilnehmern wird folglich der für die praktische Anwendung dieser umfangreichen Stahlgruppe notwendige Überblick vermittelt, und es werden die Möglichkeiten und Wege für eine gezielte Werkstoffauswahl beim Einsatz nichtrostender Stähle aufgezeigt.

Inhalt

Das Seminar liefert eine eingehende Übersicht über Herstellung, Aufbau, Einteilung, Normung, Eigenschaften und Verarbeitung der nichtrostenden Stähle und befasst sich mit den besonderen Gegebenheiten bei ihrem Einsatz in den verschiedenen technischen Sparten. Aufgezeigt werden die legierungstechnischen Entwicklungen der letzten Jahre und die derzeitigen Entwicklungstendenzen.


Im Vordergrund der Betrachtungen stehen die für die jeweiligen Bauteile notwendigen Verarbeitungseigenschaften und das Korrosionsverhalten unter den möglichen Betriebsbeanspruchungen.

Zum Thema

Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung, der Sortenvielfalt und dem daraus resultierenden überaus breiten Eigenschaftsspektrum hat der Einsatz der nichtrostenden Stähle seit ihrer Erfindung im Jahre 1912 in vielen Bereichen der Technik einen erheblichen Umfang angenommen. Neben der chemischen Industrie besitzen die nichtrostenden Stähle in den Bereichen Bauwesen, Verkehrswesen, Energietechnik, Meerestechnik, Lebensmittelindustrie und Haushaltstechnik ein breites Anwendungsfeld.


Während sich bei den unlegierten und niedriglegierten Stählen die Sortenvielfalt im Wesentlichen aus den unterschiedlichen mechanischen Eigenschaften ergibt, liegen die Festigkeitswerte bei den austenitischen nichtrostenden Stählen in einem sehr engen Bereich, so dass die Auswahl bei der Anwendung nach ihrem chemischen Verhalten erfolgt. Auf das chemische Verhalten haben aber neben der chemischen Zusammensetzung und dem Gefüge auch die Verarbeitung und die Oberflächenbeschaffenheit einen entscheidenden Einfluss. So finden sich in den Europäischen Normen neben den nichtrostenden Standardstählen auch speziell entwickelte Legierungen mit besonderen, den jeweiligen Anwendungsfällen angepassten Korrosionseigenschaften.

Teilnehmerkreis

Werkstoffingenieure, Apparate- und Anlagenbauer, Mitarbeiter der Betriebstechnik und Betriebssicherheit, Technische Überwachungsorganisationen, Schadenssachbearbeiter, Sachverständige und Korrosionsschutzingenieure.