Emissionen von Fahrzeugen – Prüfverfahren, Prüfstände, Portable Messeinrichtungen – Vom Prüfstand zu den Real Driving Emissions (RDE)

14.01.2018

14.03.2018 um 09:00 Uhr - 15.03.2018 um 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Essen

Emissionen von Fahrzeugen – Prüfverfahren, Prüfstände, Portable Messeinrichtungen – Vom Prüfstand zu den Real Driving Emissions (RDE)

Der Seminarteilnehmer bekommt einen kompakten Überblick zur europäischen Abgasgesetzgebung für PKW sowie zu Motoren in Nutzfahrzeugen. Besonderes Augenmerk kommt der RDE-Messung mit PEMS nach WLTP zu...

 

Zielsetzung

Der Seminarteilnehmer bekommt einen kompakten Überblick zur europäischen Abgasgesetzgebung für PKW  sowie für Motoren zum Einbau in Nutzfahrzeugen. Der Schwerpunkt liegt hier bei den anzuwendenden Prüfverfahren und den gesetzlich vorgeschriebenen Prüfstandsausrüstungen. Die zum Erreichen der jeweiligen Grenzwertstufen heranzuziehenden Abgasnachbehandlungen werden ebenfalls kurz behandelt. Besonderes Augenmerk wird gelegt auf die Messung von RDE mit PEMS.

Inhalt

  • EG-Direktiven und Verordnungen / ECE-Richtlinien
  • Euro 6 (PKW) und Euro VI (LKW)
  • Kraftstoffverbrauch und CO2
  • Prüfkraftstoffe
  • Fahrkurven (Fahrzyklen)
  • Abgasentnahmesystem / Analysatoren
  • CVS-Verfahren / CVS-Proben
  • Transiente Teilstromverdünnung / Rohgasentnahme
  • Kalibrier- und Betriebsgase
  • Emissionsberechnung
  • Bestimmung der Partikelanzahl (PMP)
  • CoP; Conformity of Production
  • ISC; In Service Conformity
  • OBD; On-Board Diagnose
  • NOx-Control
  • PEMS; Portable Emission Measurement System
  • Abgasnachbehandlungstechnologien
  • WLTP - Worldwide Harmonized Light Duty Text Procedure
  • Zukünftige Trends aus Genf und Brüssel



Zum Thema

Entwickler in der Automobilindustrie werden durch die stetig steigenden Vorgaben des Gesetzgebers herausgefordert. Mit der aktuellen Einführung der RDE-Anforderungen wird der Applikationsaufwand um ein Vielfaches erhöht. Abgasemissionsgrenzwerte müssen nicht mehr nur auf dem Prüfstand, sondern auch unter Realbedingungen auf der Sraße eingehalten werden. Dies gilt sowohl für PKW als auch für Nutzfahrzeuge.

Die für die jeweiligen Fahrzeugkategorien unterschiedlichen Prüfverfahren werden im Rahmen dieses neuen Intensivseminars eingehend erläutert und diskutiert. Auf das Messergebnis einflussnehmende Randbedingungen und Parameter finden besondere Berücksichtigung.

Teilnehmerkreis

Ingenieure und Techniker aus der Automobil- und Zulieferindustrie sowie von Ingenieurdienstleistern, die sich mit der Materie vertraut machen bzw. ihre Kenntnisse vertiefen wollen.