Zündsysteme Einführung – Grenzen und Entwicklungstendenzen

14.01.2018

28.02.2018 um 09:00 Uhr - 01.03.2018 um 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: München

Zündsysteme Einführung – Grenzen und Entwicklungstendenzen

Dieses Seminar vermittelt sowohl Grundlagen zur Funktionsweise der motorischen Zündung als auch deren Grenzen im realen Einsatz. Dabei werden Komponenten von Funkensystemen behandelt und die motorischen Einflüsse auf deren Funktion erläutert.

Weitere Infos unter: https://www.hdt.de/zuendsysteme-seminar-h070111545?number=H030025618

Zielsetzung

Im Rahmen des Seminars werden den Teilnehmern sowohl Grundlagen zur Funktionsweise der motorischen Zündung als auch deren Grenzen im realen Einsatz vermittelt werden. Dabei werden Komponenten von Funkensystemen behandelt und die motorischen Einflüsse auf deren Funktion erläutert. Neue Anforderungen und Brennverfahren bedingen Erweiterungen der üblichen Zündsysteme und erfordern den Einsatz alternativer Zündsysteme. Es wird ein Überblick über die aktuellen Techniken und auch motorische Ergebnisse gegeben.

Inhalt

1. Tag

  • Allgemeine Einführung
    • Einfluss der Zündung auf Verbrauch
    • Motorische Randbedingungen und Verbrennungsstabilität
    • Entflammung, Eigenschaften der Kraftstoffe
    • Entflammungstechniken (Funken, Zündstrahl, Zündfackeln)
  • Funken-Zündung
    • Aufbau einer Funkenzündung
    • Elektrischer Durchbruch
    • Energiebedarf der Zündung
    • Grenzen der Funkenzündung
  • Zündkerzen Typen und ihre Weiterentwicklungen
    • Hakenkerzen
    • Vorkammer-Zündkerzen
  • Zündspulen
    • Aufbauprinzipien
    • Blockspulen
    • Pencil Coil
    • Plug Top
    • Möglichkeiten zur Weiterentwicklung
  • Funkenzündung und Selbstzündungsvorgänge
    • Zündfenster
    • Klopfen
    • Vorentflammung
    • Selbstzündung


2. Tag

  • Weiterentwicklung der Funkenzündung
    • Multi Spark®
    • Dual Coil®
    • Gesteuerte Leistungszünd
  • Zündsysteme und ihre Interaktion mit Brennverfahren
    • Miller-Prozess und Brennverzug
    • Mager-Gasmotoren
  • Zündung und Sensorik
    • Ionenstrommessung
    • Möglichkeiten und Grenzen
  • Alternative Zündsysteme
    • Mikowellenzündverfahren
    • Mikrowellenunterstützte Zündverfahren
    • Laserzündung
    • Plasmazündung
    • Coronazündung



Zum Thema

Vor dem Hintergrund steigender Anforderungen seitens des Gesetzgebers, aber auch der Verbraucher, werden in den Forschungseinrichtungen der Universitäten und der Industrie vielfältige Untersuchungen mit dem Ziel der Kraftstoffeinsparung und Reduzierung der Abgasemissionen an Verbrennungsmotoren durchgeführt. Gasmotoren als auch Benzinmotoren verwenden hier neue Brennverfahren, die deutlich gestiegene Anforderungen an die Zündung des Gemisches stellen.

Herkömmliche Funkenzündungen stehen in der wechselseitigen Anforderung nach höherer Zündspannung, längerer Funkenbrenndauer und höherer Funkenenergie bei gleichbleibenden Lebensdaueranforderungen.

Neben der Ertüchtigung der aktuellen Zündverfahren werden alternative Zündverfahren betrachtet, deren Mehraufwand sich in Kombination mit der erzielbaren CO2-Ersparnis lohnt.

Zündsysteme selbst ersparen kein Gramm CO2 – aber sie sind der Türöffner für erweiterte und alternative Brennverfahren!

 

Weitere Infos unter: https://www.hdt.de/zuendsysteme-seminar-h070111545?number=H030025618