Weiterbildung im Explosionsschutz

08.01.2018

20.08.2018 von 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Timmendorfer Strand

Weiterbildung im Explosionsschutz

Die TRBS 1203 und die BetriebsSichV verpflichten den Betreiber einer Ex-Anlage, befähigte Personen Explosionsschutz regelmäßig weiterbilden zu lassen.

Die TRBS 1203 und die Betriebssicherheitsverordnung verpflichten den Betreiber einer Ex-Anlage, befähigte Personen sowie Planungsingenieure und Sicherheitsfachkräfte regelmäßig weiterbilden zu lassen. Die Grundlagen des Explosionsschutzes werden aufgefrischt. Neue Rechtsvorschriften (GefStoffV, BetrSichV, TRBS) und Normen (DIN IEC sowie DIN ISO) werden vorgestellt. 

Wie umgehen Sie mögliche Fallstricke beim Nachweis der Eigensicherheit? Wie können Sie überprüfen, ob die Dokumentation der eigensicheren Kreise rechtssicher ist?

Welche Geräte und Sicherheits- /Kontroll- und Regelvorrichtungen in der Gesamt-Anlage benötigen eine Ex-Kennzeichnung?

Wie erstelle und/oder aktualisiere ich ein Explosionsschutzdokument?

Wann ist Welche Prüfung durchzuführen – und von Wem?

Ansätze zu Industrie 4.0 in Chemie, Pharma, Petrochemie und sonstiger Prozessindustrie werden besprochen.
Eine Zündquellenanalyse für einen Zusammenbau aus elektrischen und nicht-elektrischen Geräten kann gemeinsam durchgeführt werden

Erfahrungsaustausch von Praktikern im Explosionsschutz. U.a. anhand von kurzen Fallbeispielen, zu denen Sie selbst Informationen mitbringen. Diese Informationen verbleiben bei Ihnen und werden vertraulich behandelt.

Alle Infos sowie Anmeldung finden Sie unter https://www.hdt.de/W-H050-08-063-8