Schwingungsdiagnose an Gleitlagern und Wälzlagern

12.12.2017

30.01.2018 um 09:00 Uhr - 31.01.2018 um 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Essen (Haus der Technik)

Schwingungsdiagnose an Gleitlagern und Wälzlagern

Sie erlernen das Erkennung von Montage-und Wälzlagerfehlern an Maschinen mit niedrigen Drehzahlen und die Unterdrückung von Störsignalen.

Dieses Seminar baut auf die Kenntnisse des Seminars zur Elektromotoren-, Pumpen- und Gebläsediagnose auf. Hier werden deutlich schwieriger zu erkennende Maschinenfehler insbesondere auch an Gleitlagern betrachtet.

Neben der Erkennung von Montagefehlern und Wälzlagerfehlern an Maschinen mit niedrigen Drehzahlen wird die Wälzlagerdiagnose an frequenzgeregelten Elektromotoren behandelt. Auch die Unterdrückung von Störsignalen bei Maschinen mit technologischen Störschwingungen (Schraubenverdichter, Rootsgebläse) wird an Praxisbeispielen erläutert.

Inhalt

In dem 2-tägigen Seminar werden die Auswirkungen von Maschinenfehlern wie Unwucht-, Ausrichtungs-, Verzahnungs- und Wälzlagerfehler auf die Signalzusammensetzung bei der Amplituden- und Frequenzmodulation untersucht. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Erkennen von Montagefehlern bei Wälzlagern.

Dabei werden insbesondere die messtechnischen Belange für die richtige Anwendung der Hüllkurvendemodulation unter der besonderen Berücksichtigung von Maschinen mit niedrigen Drehzahlen und an frequenzgeregelten Maschinen betrachtet.

Das Auftreten von Ölwirbeln, Sub- und Interharmonischen bei Gleitlagerfehlern wird ebenfalls an Praxisbeispielen erläutert.

Besondere Beachtung finden hierbei die Probleme bei der Diagnose von Maschinen mit technologisch bedingten Störschwingungen wie Schraubenverdichtern, Rootsgebläsen, Mühlen, Brechern usw...

Die Wirkungen der zeitsynchronen Mittelung und des Ordertracking werden experimentell erklärt. Hierzu gehört auch die Resonanzbestimmung im laufenden Betrieb der Maschine.

 

Weitere Infos zu dieser Veranstaltung erhalten Sie unter:

https://www.hdt.de/W-H110-01-043-8