Seminar || Hygieneschulung VDI 2047-2 Verdunstungskühlanlagen

24.10.2017

07.06.2018 von 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Haus der Technik e.V., Hollestr. 1, 45127 Essen

Seminar || Hygieneschulung VDI 2047-2 Verdunstungskühlanlagen

Schulung mit Prüfung und VDI-Urkunde zum Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an der Schulung VDI 2047-2 Diese Schulung ist der Fachkundenachweis gemäß 42. BImSchV

In der Schulung werden die baulichen, technischen und organisatorischen Anforderungen für einen hygienisch einwandfreien Betrieb für die Planung, das Errichten und das Betreiben einschließlich der erforderlichen Instandhaltung von Verdunstungskühlanlagen gemäß den Anforderungen der Richtlinie VDI 2047-2 und der 42. BImSchV vermittelt.

Ziel dieser Richtlinie ist es, die Betriebssicherheit von Verdunstungskühlanlagen auch durch persönliche Qualifikation sicherzustellen.

Inhalt

Verdunstungskühlanlagen werden eingesetzt, um Wärmelasten, z. B. aus technischen Prozessen aber auch bei der Klimatisierung von Gebäuden, an die Umgebung abzuführen. Bei den Betriebstemperaturen bis 40 °C kann es zu drastischer Vermehrung von Legionellen kommen, die durch Tropfen und Aerosolmitriss erhebliche Gesundheitsgefahren bis hin zu tödlich verlaufenden Erkrankungen in der Umgebung führen können. Beispiele sind die Legionelloseausbrüche in Murcia (Spanien), Ulm und Jülich im Jahr 2014.

Der Hygiene-Zustand von Verdunstungskühlanlagen ist daher entscheidend für den sicheren Betrieb derartiger Anlagen. Die Hygiene-Anforderungen müssen daher sowohl bei der Planung und Errichtung als auch bei der Instandhaltung zwingend beachtet werden. Unter dieser Voraussetzung ist die Wahl des Aufstellungsorts von Verdunstungskühlanlagen von untergeordneter Bedeutung.

 

Zum Thema

Trotz vieler Vorsichtsmaßnahmen und strengen Auflagen kommt es auch in Deutschland immer wieder zu Unfällen im Zusammenhang mit Rückkühlwerken. Legionellen bilden sich haufig in Kühltürmen und Rückkühlwerken und werden dann rasch verbreitet. Rückkühlwerke und Kühltürme sind in der Industrie und bei großen Gebäuden weit verbreitet. Es besteht also für die Betreiber von Verdunstungskühlanlagen akuter Handlungsbedarf zur Vermeidung von Legionellen und Pseudomonaden. Seit neuestem gibt es eine neue Hygiene Richtlinie und zwar die VDI 2047 Blatt 2 "Rückkühlwerke - Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen“. Diese Richtlinie wird auch als VDI-Kühlturmregel bezeichnet. Dort sind die Betreiberpflichten zur Prävention von Legionellen genau geregelt. Es ist daher ratsam, die Vorgaben der neuen Richtlinie VDI 2047-2 genau zu kennen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen.

Bei Nichtbeachtung der Betreiberpflichten ist eine strafrechtliche Ahndung möglich.  

 

Die Anforderungen der VDI 2047-2 stellen die allgemein anerkannten Regeln der Technik gemäß neuer 42. BImSchV dar. 

 

Teilnehmerkreis

Die Schulung wendet sich an Anlagenbetreiber, Bedienpersonal, Anlagenhersteller, Planer, Gerätehersteller, Genehmigungs- und Überwachungs­behörden, Gebäudemanager, Dienst­leister (z. B. für Instandhaltung), Sachverständige, Unfallversicherungsträger,  Betriebs- und Amtsärzte sowie Bauherren und Architekten. 

Sie erhalten nach bestandener Prüfung eine originale VDI-Urkunde als Nachweis Ihrer persönlichen Qualifikation entsprechend der Richtlinie VDI 2047-2 .

Die Richtlinie VDI 2047-2 ist mit der Veröffentlichung eine allgemein anerkannte Regel der Technik. Die Inhalte müssen nach 42. BImSchV eingehalten werden. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.hdt.de/W-H010-06-588-8