Seminar || Elektrische Maschinen mit konzentrierten Wicklungen

24.10.2017

25.04.2018 um 10:00 Uhr - 26.04.2018 um 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Regus Business Center Laim, München

Seminar || Elektrische Maschinen mit konzentrierten Wicklungen

Eigenschaften, Betriebsverhalten, Optimierung

Den Teilnehmern wird Grundlagenwissen zu den unterschiedlichen Wicklungen elektrischer Maschinen (verteilt und konzentriert) vermittelt. Vor- und Nachteile werden gegenübergestellt und es werden für die verschiedenen Maschinentopologien (PM-Maschine, stromerregte Synchronmaschine und Asynchronmaschine) die Anwendungs- und Optimierungsmöglichkeiten erläutert.

 

Die Teilnehmer lernen die technischen Besonderheiten und ökonomischen Vorteile von konzentrierten Wicklungen kennen. Beispiele aus den Bereichen Automobilindustrie, Windenergie und Hochspannungsmotoren illustrieren die positiven Eigenschaften.

Inhalt

  • Drehmomentbildung bei elektrischen Maschinen
  • Berechnung von Radialkräften und Geräuschen
  • Reduktion bzw. Optimierung der Geräusche
  • Verlustberechnung (Kupfer, Eisen, Magnete)
  • Reduzierung der Verluste (insbesondere Eisen und Magnete)
  • Ausführungsformen von konzentrierten Wicklungen
  • verschiedene Methoden zur Reduktion von Oberwellen
  • Steigerung des Drehmomentes und der Leistungsdichte
  • Betrachtung verschiedener Maschinentopologien mit konzentrierten Wicklungen:
    • PM-Maschinen
    • stromerregte Synchronmaschinen
    • Synchronreluktanzmaschinen
    • Asynchronmaschinen
    • Spezialmaschinen



Zum Thema

Elektrische Maschinen mit konzentrierten Wicklungen besitzen viele Vorteile, z.B. geringeres Kupfergewicht, geringere Stator-Kupferverluste, geringere axiale Länge, geringere Nutenzahl, etc. Dies führt zu geringeren Material- und Herstellkosten als bei Maschinen mit verteilten Wicklungen. Der Nachteil des nicht-sinusförmigen Luftspaltfeldes kann aber insbesondere zu erhöhten Rotorverlusten und akustischen Geräuschen führen.

 

Verschiedene Alternativen zur Vermeidung dieser Nachteile werden detailliert erläutert und anhand von Beispielen - z.B. aus den Bereichen Automobilindustrie, Windenergie und Hochspannungsmotoren - präsentiert.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus Forschung, Entwicklung, Fertigungssplanung, Fertigung, Qualitätswesen, Einkauf und Vertrieb

Weitere Informationen finden Sie unter www.hdt.de/W-H010-04-337-8