Toxikologie und Ökotoxikologie

18.10.2017

19.02.2018 um 09:00 Uhr - 20.02.2018 um 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Essen

Toxikologie und Ökotoxikologie

Systemische kumulative Toxizität, Optimierung/Vermeidung experimenteller Prüfungen, (quantitative) Struktur-Wirkungsbeziehung ((Q)SAR) , Abbauprozesse in der Umwelt , Aquatische Toxikologie, Wassergefährdungsklassen, Übungen Ökotoxikologie

 

Inhalt

  • Rekapitulierung, Klärung von Fragen
  • Optimierung und Vermeidung von experimentellen - Prüfungen - Intelligente Teststrategien - Evidenzbasierte Bewertungskonzepte - Weight of Evidence-Threshold of Toxicological Concern (TTC)
  • Expertensystem für Struktur-Wirkungsbeziehungen -(QSAR)
  • Grundlagen der Ökotoxikologie I
  • Abbauprozesse in der Umwelt
  • Aquatische Toxikologie
  • Übungen zur Ökotoxikologie - Einstufung und Kennzeichnung nach 67/548/EWG und GHS
  • Wassergefährdungsklassen - Grundkonzept, Übungen
  • Ökologische Risikobewertung und Abschlussdiskussion
  • Mutagenität - Teil 2
  • Kanzerogenität
  • Reproduktionsstoxizität - Fruchtschädigende Wirkungen - Beeinträchtigung der Fruchtbarkeit
  • Endokrine Effekte
  • Übung - Selbstständige Einstufung eines Stoffes an Hand von Prüfdaten zur akuten und lokalen Toxizität, Mutagenität, Sensibilisierung und subchronische Toxizität
  • Toxikologische Risikobewertung - Grundlagen - Exposition - Hazard Assessment - Extrapolationsfaktoren - ADI - MOE
  • REACH Informationsanforderungen zur Toxikologie und Ökologie - Expositionskategorien, Stoffsicherheitsberichte
  • Abschlussdiskussion

 

Alle Infos sowie Anmeldung finden Sie unter: https://www.hdt.de/W-H050-02-412-8