Betriebsfeste Konstruktion und Berechnung geschweißter Stahlbaustrukturen

12.07.2017

26.10.2017 um 09:00 Uhr - 27.10.2017 um 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: München (Regus Business Center Laim)

Betriebsfeste Konstruktion und Berechnung geschweißter Stahlbaustrukturen

Schweißverbindung, Festigkeitsrechnung, Versagensformen und -ursachen, Betriebsfestigkeit, Regelwerke, Schwingfestigkeitssteigerung, FE-Berechnung, Ermüdungstest, Validierungstest

Das Seminar wendet sich an Ingenieure und Techniker in Konstruktion, Berechnung und Festigkeitsversuch, die sich mit Nahtschweißverbindungen im Maschinenbau befassen.

ahtschweißverbindungen finden sich in vielen Bereichen: allgemeiner Maschinenbau, Nutzfahrzeugbau, Landmaschinen, Baumaschinen u. v. m. Wirtschaftliche Vorteile, große Variabilität und hohe statische Festigkeit sind wesentliche Vorteile geschweißter Strukturen. Als „Schwachstelle“ erweist sich aber meist das Ermüdungsverhalten der Schweißverbindungen.


Vor allem wenn der Bereich der Kurzzeitfestigkeit verlassen wird, ist eine deutliche Abnahme der Schwingfestigkeit von Schweißverbindungen bei zunehmender Lastspielzahl zu verzeichnen (gut erkennbar am geringen Steigungsexponenten des Zeitfestigkeitsastes der Wöhlerlinie).


Das Ermüdungsverhalten ist deutlich schlechter als das der eingesetzten Grundwerkstoffe – dieser Umstand muss bei Konstruktion und Bemessung geschweißter Strukturen besonders beachtet werden.
Eine geschickte Konstruktion unter Vermeidung von typischen Fehlern kann die Lebensdauer der Schweißverbindungen deutlich erhöhen – meist ohne Kostennachteile.


Das Werkzeug zur sicheren Ermüdungsbemessung dieser Strukturen ist eine Betriebsfestigkeitsanalyse – heute meist mit FEM-Modellen. Mittels moderner Software-Pakete kann sogar für jedes FEM-Element eine Ermüdungsrechnung durchgeführt werden. Damit und mit begleitenden Validierungstests ist eine sichere, wirtschaftliche und leichtbaugerechte Dimensionierung der Schweißverbindungen möglich.

 

Weitere Infos zu dieser Veranstaltung erhalten Sie unter:

http://www.hdt-essen.de/W-H110-10-199-7