Seminar || Steuergeräte Automobilelektronik

19.10.2017

06.11.2017 um 10:00 Uhr - 08.11.2017 um 15:00 Uhr

Veranstaltungsort: Haus der Technik e.V., Berlin

Seminar || Steuergeräte Automobilelektronik

Die Zielsetzung dieses Kompaktseminars ist eine Einführung in die Entwicklung von elektronischen Steuergeräten für den Automobileinsatz.

 Es werden die Anforderungen im automobilen Umfeld erklärt und konkrete Schaltungsansätze für den Aufbau robuster Steuergeräte vorgestellt. Weiterhin wird ein Überblick über die Methoden zur Lebensdauer- und Zuverlässigkeitsanalyse gegeben und es werden die wichtigsten Verfahren zur Risiko- und Sicherheitsanalyse vorgestellt. Abschliessend wird über die Test- und Prüfverfahren von Automobilelektroniken informiert.

Inhalt

Anforderungen an automobile Steuergeräte

  • Allgemeine Anforderungen im Automobilbereich
  • Normen, Gesetze und Lieferbedingungen
  • Leitungsgebundene Störungen
  • Elektrostatische Entladungen (ESD)
  • Umweltanforderungen
  • Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)
  • Einführung Bussysteme (CAN, FlexRay, LIN und SENT)

 Robuste Schaltungsauslegung mit realen Bauteilen

  • Schaltungsauslegung mit toleranzbehafteten Bauteilen
  • MOSFETs im automobilen Einsatz
  • Reale, fehlerbehaftete Operationsverstärker
  • Minimierung von Stromaufnahme und Leckströmen
  • Optimierung der EMV
  • Thermisches Management
  • Schaltungsbeispiele aus der Praxis

Sicherheit und Zuverlässigkeit

  • Ausfallratenanalyse und Zuverlässigkeitsberechnung
  • Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA)
  • Fehlerbaumanalyse
  • Common-Mode-Analyse
  • Sneak-Circuit-Analyse
  • Zuverlässigkeitsersatzschaltbilder
  • Vermeidung von Überhitzungen durch Bauteildefekte

Prüfungen und Testverfahren

  • Lebensdauerprüfungen
  • Robustheitstests (HALT)
  • Freigabeprüfungen (CV, DV und PV)
  • Produktionsprüfungen (Burn-In, HASA und HASS)
Inhalt

Anforderungen an automobile Steuergeräte

  • Allgemeine Anforderungen im Automobilbereich
  • Normen, Gesetze und Lieferbedingungen
  • Leitungsgebundene Störungen
  • Elektrostatische Entladungen (ESD)
  • Umweltanforderungen
  • Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)
  • Einführung Bussysteme (CAN, FlexRay, LIN und SENT)

 Robuste Schaltungsauslegung mit realen Bauteilen

  • Schaltungsauslegung mit toleranzbehafteten Bauteilen
  • MOSFETs im automobilen Einsatz
  • Reale, fehlerbehaftete Operationsverstärker
  • Minimierung von Stromaufnahme und Leckströmen
  • Optimierung der EMV
  • Thermisches Management
  • Schaltungsbeispiele aus der Praxis

Sicherheit und Zuverlässigkeit

  • Ausfallratenanalyse und Zuverlässigkeitsberechnung
  • Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA)
  • Fehlerbaumanalyse
  • Common-Mode-Analyse
  • Sneak-Circuit-Analyse
  • Zuverlässigkeitsersatzschaltbilder
  • Vermeidung von Überhitzungen durch Bauteildefekte

Prüfungen und Testverfahren

  • Lebensdauerprüfungen
  • Robustheitstests (HALT)
  • Freigabeprüfungen (CV, DV und PV)
  • Produktionsprüfungen (Burn-In, HASA und HASS)

 

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Elektroingenieure, die als Berufsstarter oder durch einen Aufgabenwechsel in die Elektronikentwicklung für den Automobilbereich einsteigen.

Weitere Informationen unter http://www.hdt.de/W-H010-11-914-7