Seminar || Grundlagen der Erdungstechnik

23.05.2017

28.11.2017 um 09:00 Uhr - 29.11.2017 um 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Haus der Technik e.V., Hollestr. 1, 45127 Essen

Seminar || Grundlagen der Erdungstechnik

Seminarreihe Erdungstechnik Teil 1

Wirksame Erdungs- und Potentialausgleichsanlagen sorgen in Produktionsanlagen sowie in Verwaltungs- und Bürogebäuden für einen effektiven, störungsfreien und sicheren Betrieb. Für Anlagen der Automatisierungstechnik, der elektrischen Energieversorgung und der Kommunikationstechnik ist eine sorgfältig ausgelegte und richtig installierte Erdungsanlage absolut notwendig. Ihr vergleichsweise geringer Anteil an den Investitionskosten verleitet immer wieder dazu, die Planung der Erdungs- und Potentialausgleichsanlagen in der Konzeptions- und Ausschreibungsphase eines Projektes unzureichend zu behandeln und effektive Ausführungsmöglichkeiten zu verschenken.

 

Ziel des Seminars ist daher, sowohl Einsteiger als auch erfahrene Betriebs- und Planungsingenieure, die sich bisher mit den Problemen der Erdungstechnik nicht befassen mussten - bei der Auffrischung vorhandener Kenntnisse im Bereich der Erdungstechnik zu unterstützen. Im Seminar werden Grundlagen auf den Gebieten der Erdungstechnik und des Potentialausgleichs in Anlagen der öffentlichen und industriellen Stromversorgung vermittelt.

 

Inhalt
  • Überblick zu aktuellen Normen und Vorschriften der Erdungs- und Potentialausgleichstechnik
  • Erläuterung wesentlicher Aufgaben der Erdung und des Potentialausgleichs zur Gewährleistung des sicheren Betriebs elektrotechnischer Anlagen
  • Erläuterung wichtiger Begriffe der Erdungstechnik (Erdungswiderstand und -impedanz, Fehlerströme, Fehlerspannungen, Potentialverschleppung, Reduktionsfaktor, Zusatzwiderstände, etc.), Netzformen und Sternpunkterdung
  • Erläuterungen zu den Wirkungen elektrischer Ströme auf den Menschen, gefährliche Körperströme und höchstzulässige Berührungs- und Schrittspannungen
  • Dimensionierung und Ausführung von Erdungsanlagen
    • Grundauslegung - mechanische und korrosive Beanspruchungen (Werkstoffe, Halbzeuge, Verbindungen, Mindestabmessungen, Korrosion, Korrosionselemente, Korrosionsschutz)
    • thermische Dimensionierung von Erdungsleitern und Erdern
    • Dimensionierung im Hinbllick auf Berührungs- und Schrittspannungen sowie Potentialverschleppungen, Ersatz- bzw. Ergänzungsmaßnahmen
    • Beispiele für die Dimensionierung und Ausführung von Erdungsanlagen
  • Vorstellung der Erderarten - Halbkugelerder, Oberflächenerder, Tiefenerder, Fundamenterder
    • Berechnung einfacher Erderanordnungen, Formeln und ihre Anwendung, Berechnungstools
    • Beispielberechnungen am Ende des Seminars und zum späteren Selbststudium
Teilnehmerkreis

Das Seminar ist u.a. geeignet für Planungs-, Betriebs- und Sicherheitsingenieure sowie Elektrotechniker von Anlagenerrichtern und Stromversorgern, aus Industriebetrieben, Ingenieurbüros und Technischen Überwachungsorganisationen mit erdungstechnischen Vorkenntnissen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.hdt.de/W-H010-11-898-7