Verfahrenstechnische Anlagenplanung in der Praxis

20.10.2014

27.04.2015 - 28.04.2015

Veranstaltungsort: Haus der Technik e.V., Essen

1.0 Beschreibung des Planungsablaufs mit Beispielen Fliessbild, Stoffdaten, Vorschriften, Explosionsgrenzen, Emissionenm Verbrauchsliste, Kostenschätzung, Terminpläne, Aufstellungsentwurf, Genehmigung, Projektmanagement. Basic + Detail-Engineering Übung: Explosionspunkt von He...

1.0 Beschreibung des Planungsablaufs mit Beispielen

  • Fliessbild, Stoffdaten, Vorschriften, Explosionsgrenzen, Emissionenm Verbrauchsliste, Kostenschätzung, Terminpläne, Aufstellungsentwurf, Genehmigung, Projektmanagement. Basic + Detail-Engineering
  • Übung: Explosionspunkt von Hexan berechnen

 

2.0 Betriebsmittelversorgung der Anlage

2.1. Heizen im Betrieb mit Dampf und organischen Wärmeträgern

  • Dampfkessel - Kondensatwirtschaft - Kesselwirkunsgrad
  • Wärmeträgeranlagen für organische Wärmeträger mit Ausrüstung
  • Kriterien für die Wärmeträgerauswahl
  • Übungen: Berechnungen der Filmtemperatur im Erhitzer und Auslegung eines Sekundärkreises für Wärmeträgerbeheizung

2.2 Kühlen im Betrieb mit Wasser, Luft und Kältemitteln

  • Kühlwasserkreisläufe, Feuchtkugeltemperatur, Kühlturmbilanz, Kühlturmberechnungen, Luftkühler, Luftkühlung durch Wasserverdunstung, Vakuumkühlung, Kältemittelkühlung
  • Übung: Abschlämmenge und Zusatzwasserbedarf berechnen

2.3 Druckluft- und Inertgasversorgung

  • Drucklufterzeugung mit Trocknung und Liefermengenregelung
  • Inertgasversorgung oder -erzeugung und Inertisieren von Anlagen zur Vermeidung von Explosionsgefahren
  • Übung: Berechnung der erforderlichen Spülgasmenge zum Inertisieren

 

3.0 Rührbehälteranlagen

  • Berechnugsformeln, Leistungsbedarf von Rührern, Wärmeübergang in Rührbehältern, Rührbehälterbeheizungen, Instationäres Heizen und Kühlen des Produkts im Rührbehälter
  • Übung: Instationäre Aufheizzeit eines Rührbehälters bestimmen

 

4.0 Kolonnen zum Fraktionieren, Absorbieren und Strippen

  • Diskontinuierliche und kontinuierliche Destillationsanlagen mit fluiddynamischer Kolonnenauslegung, Luft- und Dampfstripper, Wasserdampfdestillation, Absorptions- und Desorptionskolonnen.
  • Berechnungen: Dampfdruck, Siedepunkt, Taupunkt, Flashtrennungen, Phasengleichgewicht, Rücklaufbehältnis + erforderliche Bodenzahl, Einfluss des thermischen Zustands des Einsatzes, Kolonnenbelastung.
  • Siedepunktermittlung bei der Wasserdestillation + Dampfbedarf, Absorptionsgleichgewicht und erforderliche theoretische Böden, Konzentrationstransformation

 

5.0 Abluftreinigung lösemittelhaltiger Abgasströme

  • Auswahlkriterien, thermische und biologische Entsorgung
  • Wertstoffrückgewinnung durch indirektes oder direktes Kondensieren, Absorption mit einem geeigneten Waschmittel und Desorption, Adsorption mit Dampf- und Vakuumdesorption.
  • Berechnung der Sättigungsbeladung der Luft
  • Übung: Aceton-Sättigungsbeladung ermitteln

 

6.0 Spezifikationen für die Anfragen erstellen

  • Druckbehälter, Wärmetauscher, Pumpen, Regelventile, Verrohrung

 

7.0 Beispiele aus der Planungspraxis

  • Konzentrationsumrechnungen, Optimieren eines Sauergasstrippers, Pumpen und Armaturen, MSR-Ausrüstung, Verdichter, Vakuumanlagen, Tropfenabscheidung, Druckbehälterberechnung, Planungsfehler.
  • Fotos vom Anlagenbau