Brandschutz im Tanklager – Tagung in Essen

14.09.2018

Die Einhaltung von brandschutztechnischen Vorkehrungen ist für verantwortliche Personen und Betreiber von Gefahr- und Tankgutlagern ein ganz wesentlicher Faktor. Um Schadensfälle, die oftmals weitereichende Auswirkungen haben können, zu vermeiden, sind ausreichende Kenntnisse

Die Einhaltung von brandschutztechnischen Vorkehrungen ist für verantwortliche Personen und Betreiber von Gefahr- und Tankgutlagern ein ganz wesentlicher Faktor. Um Schadensfälle, die oftmals weitereichende Auswirkungen haben können, zu vermeiden, sind ausreichende Kenntnisse hinsichtlich der Überwachung von Tanklägern, dem aktuellen Stand der Sicherheitstechnik sowie ganzheitlicher Sicherheitskonzepte nötig.

Am 19.09.2018 haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich einen Überblick über brandschutztechnische Vorkehrungen zu verschaffen. Die Vorstellung der praktischen Anwendbarkeit verschiedener Lösungen soll den Übertrag in die betriebliche Praxis erleichtern.

Themen wie mobile Großbrandbekämpfungssysteme in einer Raffinerie und spezielle Lösungen zu Tankbrandbekämpfung werden ebenso behandelt wie die Sicherheit in der Lager- und Transportlogistik eines Chemieparks. Welche Sicherheitsabstände gelten zwischen Betriebsbereichen? Was ist beim Umgang mit fluorhaltigen Schaumlöschmitteln zu beachten und welche neuen Entwicklungen gibt es in diesem Bereich? Referenten von Feuerwehren, Behörden, Ingenieurbüros und Fachfirmen berichten von ihren Erfahrungen und zeigen Praxislösungen für brandschutztechnische Vorkehrungen an Gefahrgut- und Tanklagern auf.

Details zur Veranstaltung erhalten Sie beim Haus der Technik, im Internet unter https://www.hdt.de/W-H050-09-580-8

Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Kai Brommann: k.brommann@hdt.de

Pressekontakt

Haus der Technik e.V.

Dipl.-Ing. Kai Brommann

Hollestraße 1, 45127 Essen

Tel. 0201 – 18 03 251, Fax. 0201 – 18 03 269

E-Mail: k.brommann@hdt.de

Internet: www.hdt.de