Weiterbildung im Haus der Technik zu den neuen ISO Normen der Tolerierung

30.07.2018

Neue Grundsätze zur Tolerierung – vom 12.-13.09.2018 in München

Die neuen Toleranznormen sind heute hauptsächlich auf CAD und die digitale Koordinatenmesstechnik angepasst. Diese Technik erfordert eine genaue Bauteilbeschreibung durch eine eindeutige Symbolsprache für Größenmaße sowie Form- und Lagetoleranzen.

Mithilfe der ISO Normen ist es auch möglich, Stück- und Qualitätskosten zu minimieren und das Gewährleistungsrisiko zu mindern. Das neue Update – Seminar zu den Toleranznormen vom 12.-13.09.2018 in München im Haus der Technik geplant. Da sich der Normenstand in letzter Zeit beträchtlich geändert hat, ist es Ziel des Seminars den Teilnehmern den aktuellen Wissenstand näher zu bringen und beispielhaft zu erklären.

Des Weiteren wird Prof. Bernd Klein auf folgende Themen eingehen:

Geometrische Produktspezifizierung für 2D- Fertigungszeichnungen und 3D-CAD-Konstruktionsmodelle, Anforderungen der digitalen Messtechnik an die Produktspezifizierung, Zeichnungsangaben nach aktuellster ISO-Normung, Anerkennung der ISO-Spezifikationen durch Zeichnungseintrag, ISO-Grundsatz der bestimmenden Zeichnung, neue Mess- und Nachweißbedingungen für Längenmaße sowie die aktuelle Normensituation in der Tolerierung.

Dieses Seminar richtet sich an interessierte Entwickler, Techniker und Konstrukteure aus dem Maschinen-, Automobil- und Gerätebau.

 

Information

Nähere Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 030/39493411 (Frau Dipl.-Ing.-Päd. Heike Cramer-Jekosch), Fax 030/39493437 oder direkt unter:

https://www.hdt.de/update-tolerierung-auf-neue-iso/gps-normung-seminar-h110092268?number=H110092268

 

Details zu weiteren Seminaren und Anmeldung finden Interessierte auch unter:

http://www.hdt-essen.de/konstruktion