Aerodynamik – ein wesentlicher Faktor bei der Fahrzeugentwicklung

07.03.2018

Tagung „Fahrzeug-Aerodynamik“ vom 03. und 04.07.2018 in München Neue Fahrzeuge stehen heutzutage nicht nur wegen ihres innovativen Designs, sondern auch wegen aktueller Verbrauchswerte im Mittelpunkt des allgemeinen Interesses. Neben neuen Antriebsformen und Motoren, die immer

Tagung „Fahrzeug-Aerodynamik“ vom 03. und 04.07.2018 in München

Neue Fahrzeuge stehen heutzutage nicht nur wegen ihres innovativen Designs, sondern auch wegen aktueller Verbrauchswerte im Mittelpunkt des allgemeinen Interesses. Neben neuen Antriebsformen und Motoren, die immer sparsamer werden, beeinflusst auch das Design und die Form der Fahrzeuge den Energie- oder Kraftstoffverbrauch und damit die Emissionswerte sowie die Reichweite. Daher ist es umso wichtiger, neue optische Akzente auf ihre Aerodynamik zu prüfen, bevor diese in die Serie einfließen.

Bereits seit einigen Jahren findet die aerodynamische Auslegung von Fahrzeugen nicht nur im Straßenversuch oder im Wind- und Strömungskanal, sondern auch am Computer statt. Hier werden numerische Strömungssimulationen eingesetzt, deren Ergebnisse nah bei realen Strömungsvorgängen liegen. Umso wichtiger ist es, sich konsequent über aktuelle Techniken, Trends und Methoden zu informieren.

Seit Rund 40 Jahren treffen sich hierzu in regelmäßigen Abständen Universitäten, Zulieferer, Systementwickler sowie vor allem die im Entwicklungsprozess tätigen Aerodynamiker der Fahrzeughersteller, um sich über neueste Entwicklungen und grundlegende Fragen auszutauschen.
Die Tagung „Fahrzeug-Aerodynamik“ stellt den passenden Rahmen für diesen Wissensaustausch dar und gibt den Teilnehmern die Gelegenheit offene Diskussionen zu führen. Dem ist auch die vielseitige Agenda geschuldet, welche sich wie das Who-is-who der namhaften Hersteller (OEM), Zulieferer Forschung, Hochschulen, Rennteams und Softwarehersteller der Branche liest.

Ausführliche Informationen sowie das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie unter http://www.hdt.de/aerodynamik


Ihr Ansprechpartner für diese Pressemeldung

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Ehni, Telefon +49 201 18 03-368, E-Mail t.ehni@hdt.de