Suchen
Company Topimage

Haus der Technik e.V.

http://www.hdt.de

22.10.2018 - 30.10.2018 in München

Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

08.01.2018
Veranstaltungsort: München
Nach vfdb-Richtlinie mit 64 UE erhält der zukünftige Brandschutzbeauftragte eine fundierte Ausbildung mit Zertifikat nach schriftl. Prüfung, bei der alle Aspekte des Brandschutzes sowie die rechtlichen Grundlagen zum Tragen kommen.

Die siebentägige Ausbildung "Brandschutzbeauftragter" richtet sich nach den Richtlinien der vfdb und behandelt alle wichtigen Aspekte zum Thema Brandschutz in Unternehmen. Jeder Ausbildungslehrgang ist in sich abgeschlossen und bietet den Teilnehmern die Möglichkeit einer schriftlichen Abschlussprüfung mit Zertifikatserwerb.
Gemäß der vfdb-Richtlinie 12-09-01 : 2014-08(03) umfasst die Ausbildung 64 Unterrichtseinheiten:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten des Brandschutzbeauftragten
  • Ursachen für Brände und Explosionen, Gegenmaßnahmen
  • Experimentalvortrag: Grundlagen der Verbrennung
  • Vorbeugender Brandschutz: technisch, baulich, organisatorisch
  • Besondere Brandrisiken im Unternehmen
  • Fallbeispiele, Lehren aus Schäden
  • Baulicher und anlagentechnischer Brandschutz nach der VdS-Richtlinie
  • Abwehrender Brandschutz
  • Alarmplan, Feuerwehr-Einsatzplan
  • Flucht- und Rettungswege
  • Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung
  • Erste Hilfe bei Brand und Explosion
  • Brandschutz im Lager, an Produktionsanlagen, bei Bauarbeiten
  • Brennbare Gase, Metallbrände, Schweißen, Schneiden
  • Informationen zum richtigen Löschen
  • Löschtechnik und Löschtaktik
  • Auswahl von und Umgang mit Handfeuerlöschern
  • Planung und Durchführung von Brandschutzübungen
  • Ablauf- und Organisationspläne für den Brandschutz
  • Persönliche Schutzausrüstung, Atemschutz
  • Praxis: Brandschutzbegehung in einem Großunternehmen mit fachmännischer Führung
  • Brandschutz aktuell
  • Erstellen von Checklisten für die Praxis

Alle Infos sowie Anmeldung finden Sie unter https://www.hdt.de/W-H050-10-513-8 oder unter http://www.brandschutzbeauftragter.de