Suchen
Company Topimage

Haus der Technik e.V.

http://www.hdt.de

05.04.2017 - 06.04.2017 in Berlin (Haus der Technik e. V. am Alexanderplatz)

Entwicklungs- und Konstruktionsmethodik im Automobil- und Maschinenbau

13.03.2017
Veranstaltungsort: Berlin (Haus der Technik e. V. am Alexanderplatz)
Kundenbedürfnisse besser treffen - schnellere Umsetzung von Ideen - wirksame Hilfstechniken - Kreativität steigern

Vermittelt werden soll eine zielbezogene und praxisorientierte Vorgehensweise, welche das Entwickeln und Konstruieren erfolgreicher macht. Es wird gezeigt, dass mit einem strukturierten Produktentwicklungsprozess eine viel bessere Voraussetzung für die Umsetzung von Ideen in Produkte besteht. Die gezeigten Hilfsmittel sind anwendbar für Neukonstruktionen und Produktverbesserungen und führen oft zu neuartigen Lösungen auf Patentniveau. 

 

Nur wenige Ideen haben letztlich als Produkte den erhofften Markterfolg. Ursache ist vielfach, dass wegen eines zu unsystematischen Produktentwicklungsprozesses (PEP) die Kundenbedürfnisse nur unbefriedigend abgedeckt sind, die Funktionalität nicht über Wettbewerbslösungen hinausgeht, das Produkt den Kunden zu teuer ist und hierfür die Qualität nicht stimmt. Führende Unternehmen kultivieren deshalb wieder verstärkt die Konstruktionsmethodik als bewährte Arbeitsweise und passen diese durch agile Hilfsmittel an die Unternehmensbedürfnisse an.
Ziel ist es stets, den Kunden einen höchstmöglichen Nutzen durch Innovationen bieten zu wollen. Daher muss der Fokus verstärkt auf den Konstruktionsprozess mit den Phasen Planung, Konzipieren, Entwerfen und Ausarbeiten gerichtet werden. Erfolgreiche Konstruktionen zeichnen sich aus durch einfache Wirkprinzipien, wenig Teile, einfache Herstellung und Montage. Der hierdurch erreichte Kostenvorteil führt dann zu einer einzigartigen Wettbewerbsstellung. Für Konstrukteure ist dies eine Herausforderung, da sie systemisch Arbeiten müssen im Spannungsfeld zwischen Funktionalität, Herstellung, Zielkosten und Ausführungsqualität. Damit ergeben sich neue Herausforderungen für Maschinenbau und Automobilkonstruktionen.