Suchen
Company Topimage

Haus der Technik e.V.

http://www.hdt.de

05.04.2016 - 07.04.2016 in Wolfsburg

GHS/CLP Aufbau- und Praxisseminar - Einstufen und Kennzeichnen mit dem GHS (CLP-Verordnung)

22.12.2015
Veranstaltungsort: Wolfsburg
Im Mittelpunkt dieses Seminars steht die fachgerechte Anwendung der Einstufungs- und Kennzeichnungsregeln nach der CLP-Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 1272/2008). Das selbständige Beurteilen, Einstufen und Kennzeichnen gefährlicher Stoffe und Gemische wird gefestigt. Es wird i...

Im Mittelpunkt dieses Seminars steht die fachgerechte Anwendung der Einstufungs- und Kennzeichnungsregeln nach der CLP-Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 1272/2008). Das selbständige Beurteilen, Einstufen und Kennzeichnen gefährlicher Stoffe und Gemische wird gefestigt. Es wird insbesondere auf die Problematik der Einstufung von Gemischen eingegangen - Anwendung der Additivitätsformel, stoffspezifische Grenzwerte und deren Auswirkung - sowie Methoden aufgezeigt, wie Datenlücken vermieden werden können. Es soll ein sicherer Umgang bei der Einstufung und Kennzeichnung gefährlicher Stoffe und Gemische mit dem europäischen GHS vermittelt werden und informiert über Neuerungen und Problemzonen, die aus der Umsetzung in Europa resultieren. Mit einer Übersicht zum Status der weltweiten GHS Implementierung wird das Seminar beendet. Geeignete Hilfsmittel werden zur Verfügung gestellt.

Inhalt

  • Grundprinzipien und Aktuelles der CLP-Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 1272/2008)
  • Aktuelle Entwicklungen auf UN-Ebene und Umsetzungsstatus des GHS weltweit
  • Erläuterungen der konventionellen Methode zur Einstufung von Gemischen und des Definitionsprinzips unter Verwendung geeigneter Hilfsmittel
  • Anwendung der Additivitätsformel
  • Vorgehen bei Datenlücken
  • Stoffrecherche
  • Ableitung von stoffspezifischen Grenzwerten
  • Aktuelles zur Kennzeichnung
  • Aktuelle Entwicklung im nationalen Gefahrstoffrecht (nachgeschaltete Regelwerke)
  • Viele Übungen, Abschlusstest zur Selbstkontrolle

Infos unter http://www.hdt-essen.de/W-H050-04-404-6  oder  http://www.gefahrstoffe.eu