Worldwide China Indien

Touch-Panel-PCs mit Atex- und IECEx-Zulassung

Gut bedient: So bringen Sie Industrie 4.0 in den Ex-Bereich

| Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Uwe Harasko* / Dr. Jörg Kempf

Bedienlösungen mit einem modernen Oberflächen-Design sind bei Phoenix Contact auch für explosionsgefährdete Bereiche verfügbar.
Bedienlösungen mit einem modernen Oberflächen-Design sind bei Phoenix Contact auch für explosionsgefährdete Bereiche verfügbar. (Bild: Phoenix Contact)

Soll das Zukunftsprojekt Industrie 4.0 in der Prozesstechnik umgesetzt werden, müssen die dort verwendeten Maschinen und Anlagen modular aufgebaut sein. Industrie-PCs, die zur Bedienung und Überwachung eingesetzt werden, müssen dabei in vielen Fällen den Explosionsschutz-Anforderungen genügen.

Aufgrund der fortschreitenden Vernetzung – insbesondere der Sensorik – fallen im industriellen Umfeld ständig größere Datenmengen an. Diese müssen an einen zentralen Leitstand sowie ein Manufacturing Execution System (MES) weitergeleitet werden. Die Modularisierung der Produktion erfordert jedoch, dass die Daten nicht nur im Leitstand, sondern auch lokal an den Produktionsmodulen zu überwachen sind. Darüber hinaus müssen die Mitarbeiter die Anlage vor Ort bedienen und an den Produktionsmodulen auf Fehlermeldungen reagieren können.

Vor diesem Hintergrund bietet sich die Nutzung von Touch-Panel-PCs auch in Bereichen an, in denen sie erheblichen Umwelteinflüssen bis hin zu einer Explosionsgefahr ausgesetzt sind.

Um den daraus resultierenden Anforderungen gerecht zu werden, hat Phoenix Contact seine neue Industrie-PC-Familie Valueline 2 sowohl der für den nordamerikanischen Markt notwendigen UL Hazloc-Zertifizierung Class 1 Div 2 unterzogen, als auch eine IECEx- und eine Atex-Zertifizierung für die Zone 2 und Zone 22 vornehmen lassen.

Sicher ist sicher

Als zentraler Bereich der Sicherheitstechnik wird der Explosionsschutz im Wesentlichen durch nordamerikanische und europäische Normen und Standards bestimmt. In Nordamerika definiert das Hazardous Location System (Hazloc) die Anforderungen an die entsprechenden Produkte.

Außerdem legt der National Electric Code (NEC) in den USA unterschiedliche Zonen und Divisionen der einzelnen Klassen fest. Die Klassen (Class) beinhalten die explosionsgefährdeten Bereiche mit ihren typischen Stoffen. Dabei wird zwischen Gasen und Dämpfen auf der einen sowie Stäuben auf der anderen Seite unterschieden.

Höchste Anforderungen sind selbstverständlich

In der industriellen Praxis können lediglich wenige Maschinen bei der Datenerfassung sowie Bedienung, Visualisierung und Überwachung auf einen Industrie-PC verzichten. Daher müssen die Geräte die verschiedenen Anforderungen der einzelnen Industrien erfüllen, die regional unterschiedlich ausgeprägt sind.

Was das konkret bedeutet, steht auf Seite 2...

Ergänzendes zum Thema
 
Zertifizierte Produkte als Grundlage

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44954480 / Papierlose Dokumentation)