Suchen

powered by

Förderbandtechnik Gurttrommeln von Doppstadt weltweit im Einsatz

| Redakteur: Gabriele Ilg

Auf der Basis von 50 Jahren Erfahrung werden im ISO-zertifizierten Betrieb von Doppstadt in Calbe Trommeln nach einem standardisierten und bewährten Qualitätskonzept gefertigt. Die Ausführung richtet sich nach Einsatzgebiet, den individuellen Kundenwünschen sowie den spezifischen Anlagenbedingungen

Firmen zum Thema

Das Standardlagergehäuse von Doppelstadt kommt als Antriebstrommel weltweit zum Einsatz.
Das Standardlagergehäuse von Doppelstadt kommt als Antriebstrommel weltweit zum Einsatz.
(Bild: Doppelstadt)

Calbe – Rund um die Uhr treiben die Gurttrommeln von Doppstadt kilometerlange Förderbänder an. Auf der ganzen Welt kommt die Technik aus Calbe zum Einsatz. In Sachsen-Anhalt ist die Produktionsstätte des Unternehmens. Von da aus werden die Gurttrommeln in über 20 Länder exportiert.

Zum Einsatz kommen die Trommeln in Bandanlagen und Tagebaugeräten sowie in besonderen Transporteinrichtungen wie in Abraumabsetzern, Gewinnungsgeräten oder Haupt- und Strossenbändern. Je nach Anforderung werden sie mit verschiedenen Lagerarten bestückt. Die Ausführungen umfassen Durchmesser von 250 mm bis 3000 mm und Mantellängen von 600 mm bis 3500 mm. Trommeln der größten Baureihe erreichen ein maximales Gesamtgewicht von bis zu 40 t.

Bildergalerie

Jede Gurttrommel wird individuell gefertigt und nach Überprüfung der Maße sowie Schweißnähte einzeln zertifiziert. Die Lieferung beinhaltet eine entsprechende Dokumentation. Auch bei extremen Anforderungen im Einsatzort setzten Unternehmen auf die Trommel aus Sachsen-Anhalt. Dazu gehören beispielsweise die Überwindung von Höhenunterschieden bis zu 500 m und die Anpassung an außergewöhnliche klimatische Bedingungen mit Temperaturschwankungen zwischen +40 °C und -40 °C.

Zum Angebot der Doppstadt-Gruppe gehört außerdem ein breit aufgestellter Kundendienst vor Ort für die bestmögliche Produktionssicherheit.

(ID:46053537)