EU-Forschungsprojekt More

Grünes Licht für mehr Ressourceneffizienz

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Echtzeitplattform verknüpft mit Automatisierung

Zur Implementierung der REI-Berechnungen und der Optimierungsalgorithmen hat das Softwareunternehmen Leikon für Ineos eine Echtzeitplattform erstellt, die einfach mit bereits existierender Software für Anlagenautomatisierung verknüpft werden kann. „Die neuen von uns entwickelten Echtzeit-Indikatoren für Ressourceneffizienz (REI) liefern in Steuerräumen und auf Verwaltungs-Dashboards Informationen zu Energie- und Ressourceneffizienz. So unterstützen sie Leiter und Bediener, die Leistung ihrer Anlage zu überwachen und zu optimieren“, fasst Krämer die Ergebnisse zusammen. Die wesentlichen Daten werden auf speziell entwickelten Übersichtsseiten zusammengefasst und übersichtlich angezeigt, sodass Leiter und Bediener schnell erkennen können, ob der Prozess mit optimaler Ressourceneffizienz abläuft oder ob Maßnahmen für deren Verbesserung ergriffen werden können.

Für den Zellstoffproduzenten Lenzing ist die Teilnahme am More-Projekt eine Erfolgsstory, denn das Unternehmen hat sich seinen größten Energieverbraucher, den Verdampferschritt im Spinnbad, vorgenommen. Die Ermittlung der Ressourceneffizienz-Indikatoren haben ein neues Verfahrensoptimum ergeben, wodurch das Unternehmen allein in dem begutachteteten Fall 2,5 Prozent Energie spart, die nicht als Dampf in den Spinnbad-Prozess eingespeist werden müssen. In Euro ausgedrückt bedeutet das übers Jahr eine Ersparnis von 310 000 Euro. Das Unternehmen betreibt in Österreich am gleichnamigen Standort die größte integrierte Cellulose- und Faserproduktion der Welt.

Namur-Empfehlung zur Ressourceneffizienz

Die Gefahr, dass die More-Ergebnisse wieder in der Schublade verschwinden besteht übrigens nicht. Alle beteiligten Unternehmen wollen den beschrittenen Weg weitergehen und weitere Projekte aufzusetzen – zu deutlich sind die erreichten Prozessverbesserungen. Auch die Namur werde die Ergebnisse aufgreifen, erklärt Krämer, und in eine Empfehlung gießen, die demnächst den Betreibern zu Verfügung steht.

(ID:44517968)