Konsumgüter Groß-Aktionär steigt bei Danone ein

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Bei dem französischen Konsumgüterkonzern Danone ist der US-Investor Corvex eingestiegen. Das berichtet das Handelsblatt. So soll der Investor Aktien im Wert von 340 Millionen Dollar gekauft haben. Ob Corvex durch die Beteiligung bestimmte Forderungen stellt, ist noch nicht bekannt.

Firma zum Thema

Der US-Fonds Corvex ist Groß-Aktionär von Danone und könnte deshalb schon bald Forderungen stellen.
Der US-Fonds Corvex ist Groß-Aktionär von Danone und könnte deshalb schon bald Forderungen stellen.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Frankfurt – Um Danone gab es zuletzt schon häufiger Spekulationen: Da der Molkerei-Konzern als „niedrig bewertet“ gilt, könnte es womöglich eine Übernahme durch Kraft Heinz geben. Die Aktie von Danone profitiert bislang davon. Laut Bloomberg will Corvex den Danone-Kurs nach oben treiben, indem das Unternehmen sich mehr auf Gesundheitsthemen fokussiert. Diesen Geschäftsplan verfolge Danone-Chef Emmanuel Faber auch sowieso, so das Handelsblatt.

Bereits in den letzten Monaten sind mehrere Investoren bei verschiedenen Konsumgüterkonzernen eingestiegen. Bei Nestlé hat ein Investor durch seine Beteiligung ein milliardenschweres Aktienrücklaufprogramm erzielt. Auch bei Procter & Gamble war zuletzt ein aggressiver Investor eingestiegen.

(ID:44845424)