Suchen

powered by

Neues Logistikzentrum

Greiwing investiert 33 Millionen Euro in neuen Standort

Ende Oktober diesen Jahres wurde der erste Spatenstich für ein neues Greiwing-Logistikzentrum in Burghausen gesetzt. Die Investitionskosten des Bauvorhabens beziffert der Logistikdienstleister mit Sitz im westfälischen Greven auf 33 Millionen Euro. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für das 3. und 4. Quartal 2018 geplant.

Firmen zum Thema

Annimation des gelanten Greiwing-Neubaus in Burghausen
Annimation des gelanten Greiwing-Neubaus in Burghausen
(Bild: Greiwing)

Greven, Burghausen – Den Startschuss für den Bau einer neuen Niederlassung gab Greiwing Logistics for you im südbayrischen Burghausen. Das neue Logistikzentrum unweit der österreichischen Grenze umfasst eine Fläche von rund 60 000 m2. Platz finden dort zwei Logistikhallen, eine Hochsiloanlage mit 24 Behältern (je 355 m3), ein Siloturm mit drei Abfüllsilos à 120 m3 sowie ein Verwaltungsgebäude.

„Die Investition in einen Standort im bayrischen Chemiedreieck ist auch das Ergebnis unserer Strategie, die Sparte Kontraktlogistik auszubauen“, sagt geschäftsführender Gesellschafter Jürgen Greiwing. „Schon heute sind wir mit unseren Dienstleistungen integraler Bestandteil der Wertschöpfungskette vieler unserer Kunden. Und wir sehen hier weiteres Potenzial, das wir nicht ungenutzt lassen wollen.“

Ab Ende kommenden Jahres will das Familienunternehmen etwa 80 Mitarbeiter in Burghausen beschäftigen. 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45016493)