Verkapseln zur Stabilisierung empfindlicher Substanzen - Anwendung der Wirbelschichttechnologie/ Strahlschichttechnologie

01.08.2012

Werden verschiedene Ausgangsstoffe in der Flüssigphase gemischt und danach sprühgranuliert, entstehen Granulate, in denen die Ausgangstoffe sehr gleichmäßig verteilt sind. Wird der Prozess richtig eingestellt, können so auch Flüssigkeiten in eine Matrix eingeschlossen werden. Insbesondere in der Lebensmittelindustrie findet dieser Verkapselungsprozess (Encapsulation) Anwendung. Falls notwendig, können die Sprühgranulate in einem weiteren Schritt mit einer Schutzschicht umhüllt werden.

Verkapselung wird angewandt zum Schutz vor Oxidation sowie zur Beeinflussung von Partikeleigenschaften wie Lagerstabilität, Hygroskopizität, Dispergierbarkeit, Oberflächenstruktur, Löslichkeit, Aussehen, Geschmack, Geruch und andere.