Virtueller Rundgang durch die Welt der funktionellen Inhaltsstoffe

26.05.2016

Vitafoods 2016: Glatt Ingenieurtechnik präsentierte modernste Wirbel- und Strahlschichttechnologie für maßgeschneiderte Ingredients. Auf der Vitafoods stellte Glatt Technologien für innovatives Partikel-Design vor. Um Inhaltsstoffe zu schützen oder mit bestimmten funktionellen ..

Vitafoods 2016: Glatt Ingenieurtechnik präsentierte modernste Wirbel- und Strahlschichttechnologie für maßgeschneiderte Ingredients

Auf der Vitafoods stellte Glatt Technologien für innovatives Partikel-Design vor. Um Inhaltsstoffe zu schützen oder mit bestimmten funktionellen Eigenschaften zu versehen, erforscht und entwickelt der Engineering-Experte Verfahren zur Trocknung, Agglomeration, Granulation, Verkapselung und Coating von Pulvern und Flüssigkeiten. Das Unternehmen zählt zu den weltweit führenden Anbietern von integrierten Anlagenlösungen auf Basis von Wirbelschicht- und Strahlschichttechnologie.

Am Stand der Technologieexperten aus Thüringen konnten Besucher in die virtuelle Realität eintauchen: Augmented-Reality-Präsentationen ermöglichten einen Einblick in die Prozesskammern von Großanlagen, in denen Flüssigkeiten sprühgranuliert, Pulver agglomeriert und empfindliche Substanzen verkapselt werden. Erst durch den Agglomerationsprozess gewinnen Instantgetränke wie Cappuccino oder Tee ihre ausgezeichnete Löslichkeit. Probiotika bleiben nur durch das homogene Verkapseln stabil genug, um ihren Zielort, den Verdauungstrakt, zu erreichen. Die Sprühgranulation verwandelt Enzyme in kompakte Pellets, die staubfrei und gut dosierbar sind. Neben anschaulichen Animationen standen auch zahlreiche Produktmuster zur Verfügung.

Produziert werden die maßgeschneiderten Inhaltsstoffe in den modernsten Anlagen, die auf dem Markt erhältlich sind, denn das Kerngeschäft von Glatt ist der Anlagenbau. Daneben bietet Glatt auch entsprechende Lohnfertigung an. Die virtuelle Reise am Glatt-Stand führte von der kleinsten Einheit – den Laboranlagen für Machbarkeitstests – über die Pilotanlagen, in denen die Prozessparameter für den Produktionsmaßstab ausgelegt werden, bis hin zu Großanlagen und sogar schlüsselfertigen Produktionsstätten. Diese einzigartige Kombination aus Technologie-Kompetenz und Engineering-Professionalität hat Glatt zum Global Player und zu einem gefragten Partner von Forschungseinrichtungen gemacht.

Als Lösungsanbieter erarbeitet der Engineering-Dienstleister die passende Strategie für verschiedenste Fragestellungen und konzipiert, plant und installiert die optimale Anlage dazu – Inbetriebnahme und Servicebetreuung inklusive. Auch in puncto Raum-Design und Hygienekonzepten zählt Glatt Ingenieurtechnik zu den Vorreitern auf dem Markt. Das Unternehmen arbeitet eng mit der European Hygienic Engineering & Design Group (EHEDG) zusammen und unterstützt die Erarbeitung und Einführung neuer Normen. Dieser ganzheitliche Ansatz schafft einerseits Sicherheit, andererseits lassen sich die Erfahrungswerte wirtschaftlich umsetzen. Davon profitiert jedes Unternehmen im Kundenportfolio von Glatt, ganz gleich, ob es im Lebensmittel-, Tierfutter- oder Feinchemie-Bereich tätig ist.