Suchen

Dechema-Werkstofftabelle Gewusst wo – Werkstoffinformationen für Profis

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Die Dechema-Werkstofftabelle gibt es jetzt auch online und ist damit rund um die Uhr für Ingenieure, Verfahrenstechniker und Anlagenbauer nutzbar.

Firmen zum Thema

Wer Chemieanlagen plant, ist ein potenzieller Nutzer der Dechema-Werkstofftabelle.
Wer Chemieanlagen plant, ist ein potenzieller Nutzer der Dechema-Werkstofftabelle.
(Bild: gemeinfrei, Frauke Feind / CC0 )

Die Dechema-Werkstoff-Tabelle ist ein bewährtes Nachschlagewerk für Ingenieure, Verfahrenstechniker und Anlagenbauer und bietet weltweit rund um die Uhr Zugriff auf 120 000 Werkstoff-Medium-Kombinationen. Dank Volltextsuche und umfangreichem Index sind alle Informationen schnell und einfach zugänglich. Die Werkstofftabelle ist über Einzel- und Mehrplatzlizenzen ohne zusätzliche Software-Installation nutzbar. Jetzt ist die Tabelle ab sofort auch online verfügbar.

60 Jahres gesammeltes Expertenwissen

Seit über sechzig Jahren wird in der Werkstoff-Tabelle Expertenwissen zusammengetragen. Auf dieses Wissen kann man in rund 30 Aktenordner zugreifen -oder jetzt ganz einfach mit Tablet, Notebook oder jedem anderen internetfähigen Gerät. Welches Material eignet sich für die Rohrleitung, durch die Schwefelsäure oder Dichlorethen fließen? Wie hoch ist die Lebenserwartung eines Reaktors, in dem eine chemische Umsetzung stattfindet? Wie kann ich die Oberfläche meines Kesselwagens vor den aggressiven Medien schützen, und wie hoch ist die zu erwartende Korrosionsrate?

Antworten auf diese und wortwörtlich hunderttausend weitere Fragen liefert seit Jahrzehnten die Werkstoff-Tabelle der Dechema. Ab sofort ist das einmalige Standardwerk auch online zugänglich. Ingenieure, Verfahrenstechniker, Anlagenbauer, Werkstoffwissenschaftler und viele andere finden hier zuverlässige Informationen zu zahlreichen metallischen und nicht-metallischen Werkstoffen und ihrer Interaktion mit den verschiedensten Medien.

Für den sicheren Betrieb von Anlagen sind solche Daten unerlässlich. Die falsche Auswahl von Materialien kann erhebliche Schäden bis hin zu Sicherheitsrisiken nach sich ziehen. Mit der Werkstoff-Tabelle können Anwender suchen, welcher Werkstoff sich in Verbindung mit Säuren, Laugen, Wasser, Salzlösungen oder korrosiven Gasen bedenkenlos einsetzen lässt, unter welchen Bedingungen sich das Preis-Leistungs-Verhältnis optimieren lässt und welche Schutzmaßnahmen, wie beispielsweise Beschichtungen, zum Einsatz kommen können.

Kunden können zwischen verschiedenen Einzel- und Mehrplatzversionen wählen. Eine zusätzliche Softwareinstallation ist nicht erforderlich – über die Online-Oberfläche steht der Datenbestand jederzeit und weltweit zur Verfügung. Weitere Informationen unter

(ID:44162574)