Suchen

powered by

Zellenradschleuse Geprüftes Schutzsystem sorgt für Anlagensicherheit

| Redakteur: Gabriele Ilg

Die Solids-Zellenradschleuse Baureihe Typ SRVP ist ein Schutzsystem nach Atex und wurde von S.S.T.-Schüttguttechnik zur Hygienic-Ausführung weiterentwickelt, was dem Betreiber eine maximale Anlagensicherheit gewährleisten soll.

Firmen zum Thema

Die Zellenradschleuse Baureihe Typ SRVP ist ein Schutzsystem nach Atex und wurde zur Hygienic-Ausführung weiterentwickelt.
Die Zellenradschleuse Baureihe Typ SRVP ist ein Schutzsystem nach Atex und wurde zur Hygienic-Ausführung weiterentwickelt.
(Bild: Solids System Technik)

Die Zellenradschleuse wurde von der Dekra geprüft, ist für die Zone 20 geeignet und als Schutzsystem mit einer Baumusterprüfung bescheinigt. Damit kann diese Zellenradschleuse in Zone 20, Kategorie 1 nach Atex RL 2014/34/EU mit Konformitätserklärung eingesetzt werden. Sie ist druckstoßfest bis 13 bar Ü und flammendurchschlagsicher, darüber hinaus nass reinigbar sowie leicht zerlegbar. Die Schleuse wurde nach EU-Verordnungen und EHEDG-Richtlinien, für Lebensmittel geeignet, mit ausziehbarem Zellenrad und optionalen Führungsschienen konzipiert und nach Type EL-Class II zertifiziert.

Bei der CIP-Reinigung wird der Eintritt der Reinigungslösung in den Lagerbereich verhindert. Der Rotor bleibt dabei eingebaut. Die Schleuse wird mit Reinigungsflüssigkeit bei drehendem Rotor und die Wellendurchführung mit Druckluft gespült, dann getrocknet. Falls nötig wird nach der CIP-Reinigung der Rotor ausgezogen, geprüft und gegebenenfalls nachgereinigt. Bei der Validierung der CIP-Reinigung werden die Zusatzmaßnahmen (Kontrolle, Reinigung) festgelegt. Dann wird der Rotor wieder eingefahren.

Powtech: Halle 1, Stand 204

(ID:44818667)