Worldwide China Indien

Letter of Intent unterzeichnet

Gebündelte Kompetenz: Gemeinschaftsunternehmen für Abfüllen und Palettieren

| Redakteur: Alexander Stark

Haver & Boecker mit Hauptsitz in Oelde (Bild)und Windmöller & Hölscher mit Hauptsitz in Lengerich gründen ein neues Unternehmen im Münsterland.
Bildergalerie: 1 Bild
Haver & Boecker mit Hauptsitz in Oelde (Bild)und Windmöller & Hölscher mit Hauptsitz in Lengerich gründen ein neues Unternehmen im Münsterland. (Bild: Haver & Boecker)

Haver & Boecker und Windmöller & Hölscher planen im Bereich Abfüllen und Palettieren ihre Kräfte durch die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens zu bündeln. Das Gemeinschaftsunternehmen wird sich auf die Entwicklung und Produktion sowie den Vertrieb und Service von Anlagen zur FFS-Verpackung von freifließenden Schüttgütern bis zur fertigen Palette spezialisieren.

Oelde; Lengerich – Beide Parteien werden jeweils 50 % des neuen Unternehmens übernehmen. Die Familienunternehmen haben im März einen entsprechenden Letter of Intent unterzeichnet.

Beide Unternehmen sind bereits langjährig im Marktsegment Abfüllen und Palettieren aktiv. Mit dem Zusammenschluss wollen die Partner ihre Portfolios bündel, um den weltweiten Kunden gemeinsam eine noch umfassendere Produktpalette bieten zu können, teilten die Unternehmen mit. Auch beim Vertriebs- und Servicenetz des neuen Unternehmens würden die Kunden in diesem Bereich von einem Ausbau der intensiven Betreuung profitieren.

Zwischen den beiden Familienunternehmen besteht laut Florian Festge, geschäftsführendem Gesellschafter bei Haver & Boecker, bereits über Jahrzehnte ein Verhältnis des tiefen Respekts und der gegenseitigen Anerkennung. Das neue Gemeinschaftsunternehmen erlaube es gemeinsam die Technik des Abfüllen und Palettierens voranzutreiben.

Die ersten organisatorischen Schritte zur Neugründung des Gemeinschaftsunternehmens wurden eingeleitet. Die erforderliche Freigabe des Kartellamts liegt ebenfalls vor. Über weitere Details zum neuen Gemeinschaftsunternehmen werden die Unternehmen im Rahmen der Achema in Frankfurt im Juni dieses Jahres informieren.

Verpackung und Logistik 4.0 – Wohin geht die Reise?

Verpackungskonzepte 4.0

Verpackung und Logistik 4.0 – Wohin geht die Reise?

Alles wird digital – nicht nur Komponenten und Anlagen, sondern auch ganze Prozesse. Ein besonderes Augenmerk liegt auf Verpackung und Logistik. Das Whitepaper erklärt den Stand der Technik und welche Regularien sowie Gesetze umgesetzt werden müssen. weiter...

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45287376 / Logistik/Verpackung)