Abstreifer-Dispergiersystem ASC Für hochviskose und nicht-fließfähige Substanzen

Redakteur: Dr. Ilka Ottleben

VMA-Getzmann hat zur Dispergierung hochviskoser und nicht-fließfähiger Substanzen das modulare und universell verwendbare Abstreifsystem ASC eingeführt.

Firmen zum Thema

Bei diesem System wird nicht wie üblich der Abstreifarm im Behälter im Kreis geführt, sondern der fest gespannte Behälter rotiert und der Abstreifarm steht still. Das System ist für alle Rühr- und Dispergiergeräte, die mit dem elektrisch verstellbaren Kompaktstativ H2L ausgestattet sind, lieferbar. Die Behältergrößen 500, 1000, 2000, 3000 und 5000 Milliliter können abgedeckt werden.

Einfach in der Handhabung

Das System ist einfach in der Handhabung: Es wird einfach in das Stativ eingeschoben und mit der zentralen Behälterspanneinrichtung fixiert. Dann wird der gewünschte Behälter fest gespannt und der Abstreifarm in den Behälter abgesenkt. Der Abstreifarm wird durch Federdruck an die Behälterinnenwand angedrückt und dreht mit 13 Umdrehungen pro Minute und einem Drehmoment von 16,5 Nm am Behälterrand entlang. Dadurch wird laut Hersteller ein vollständiger Misch- bzw. Dispergierprozess gewährleistet. Der sichelförmige Abstreifarm sorgt dafür, dass auch hochviskose Produkte beim Rühren nicht aus dem Behälter austreten können, sondern immer wieder in Richtung Behälterboden befördert werden. Auch ein vertikales Pendeln des Dispergierwerkzeuges ist möglich.

(ID:235875)