Smartphones Fünf Vorteile des Collaborative Working mit mobilen Geräten in Ex-Bereichen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Mobiltelefone und Tablets liefern Echtzeit-Informationen in die entlegendsten Winkel industrieller Anlagen. Das Collaborative Working mit diesen Geräten jetzt auch in Ex-Bereichen möglich ist, stellt Ecom unter Beweis. Die Smartphones und Tablets des Herstellers bieten fünf entscheidende Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter in gefährlichen Umgebungen.

Anbieter zum Thema

Ein GPS-fähiges mobiles Gerät stellt ein wertvolles Upgrade für die Sicherheit der Mitarbeiter dar. Nach einem Unfall können Zuständige direkt informiert werden.
Ein GPS-fähiges mobiles Gerät stellt ein wertvolles Upgrade für die Sicherheit der Mitarbeiter dar. Nach einem Unfall können Zuständige direkt informiert werden.
(Bild: Ecom)

Collaborative Working mit mobilen Geräten ist mehr als einen Kollegen telefonisch um Hilfe zu bitten. Es befähigt Menschen ihre Arbeit auf eine ganz neue Art und Weise zu erfüllen, indem sie während der Arbeit an abgelegenen Standorten mit den notwendigen Echtzeit-Informationen unterstützt werden können.

Dank Ecom ist Collaborative Working mit dem eigensicheren 4G/LTE Android Smartphone Smart-Ex 01 und dem Zone 1 / 21 und Division 1 zertifizierten Tablet, dem Tab-Ex 01, jetzt in explosionsgefährdeten Bereichen möglich. Ecom’s Mobile Worker Konzept weist fünf Vorteile in potentiell gefährlichen Umgebungen auf:

Erhöhte Produktivität

Traditionell führen Mitarbeiter im Ex-Bereich Arbeitsaufträge anhand von Papierlisten und Klemmbrettern durch und geben anschließend die Ergebnisse in die Unternehmensdatenbank ein – arbeiten also höchst ineffizient. Mit dem robusten Tablet Tab-Ex 01 – basierend auf dem Samsung Galaxy Tab Active – können eine Vielzahl von Applikationen und neuen kundenorientierten Lösungen auch in explosionsgefährdeten Bereichen (Zone 1 / 21 und Division 1) eingesetzt werden.

Dank Applikationen wie elektronische Arbeitspläne und Arbeitsaufträge, können sich Mitarbeiter mit der Benutzung von Tablets und Smartphones ganz auf ihre jeweilige Aufgabe vor Ort konzentrieren. Sie müssen nicht mehr zu einem Kontrollcenter zurückkehren, um Informationen in das System einzupflegen, sondern können dieses in Echtzeit während der Durchführung der Arbeit aktualisieren. Die Arbeitszeit, die am Ende jeden Tages mit Verwaltungsaufgaben verbracht werden muss, wird damit deutlich reduziert und gleichzeitig die Produktivität signifikant erhöht.

Verringertes Risiko für Mensch und Anlage

Die Minderung von Risiken ist für jedes im Ex-Bereich tätige Unternehmen unerlässlich. Ausgestattet mit der neuesten Technologie modernisiert und vereinfacht das 4G/LTE fähige Smart‐Ex 01 Smartphone die Kommunikation und die Zusammenarbeit zwischen mobilen Anwendern, den Experten in der Leitstelle und den Backend‐Systemen.

Zudem vereinfacht das Tab‐Ex 01 den Datenaustausch mit Scada/DCS Systemen, Warenwirtschaftssystemen (SAP, Maximo etc.) und der computergestützten Systemplanung. Dokumente und Vorlagen, die aufgrund ihrer Darstellungsgröße mit einem Smartphone oder PDA kaum zu bearbeiten sind, lassen sich auf dem 8” Display des Tab‐Ex 01 ohne Scrollen anzeigen. Das Tab-Ex garantiert einen schnellen und nahtlosen Zugriff auf alle Informationen, inklusive detaillierter Stamm- und Reparatur-Daten, mit deren Hilfe die Mitarbeiter ihre Aufgaben reibungslos und schnell erfüllen können.

Ein GPS-fähiges mobiles Gerät stellt darüber hinaus ein wertvolles Upgrade für die Sicherheit der Mitarbeiter dar. Sollte ein Unfall passieren, können Zuständige sofort informiert werden, was den Mitarbeitern vor Ort ein sicheres Gefühl gibt. Dies verringert die Zeit, in der Mitarbeiter Gefahren in den jeweiligen Bereichen ausgesetzt sind und erhöht die allgemeine Sicherheit des Betriebs.

Reduktion von Verzögerungen

Arbeitsabläufe können sich aufgrund einer Vielzahl von Gründen, von Benutzer- bis hin zu Anlagefehlern, verzögern. Einer der wichtigsten Vorteile der Verwendung von mobilen Geräten und des Collaborative Working ist, dass der Mitarbeiter zum Zeitpunkt der Inspektion alle Informationen hinsichtlich der Assets in Echtzeit erhalten und senden kann.

Optionale Front- und Rückkameras für das Smart Ex 01 und Tab‐Ex 01 und eine kabellose Netzverbindung ermöglichen es, Schäden noch während der Inspektion oder Instandhaltung zu erfassen. So können mittels Videotelefonie-Applikationen Experten oder verantwortliche Mitarbeiter in der Leitzentrale sofort eine Ferndiagnose stellen und erforderliche Maßnahmen einleiten. Ausfall- und Reparaturzeit können damit drastisch reduziert und kostspielige Verzögerungen minimalisiert werden.

Schnellere und bessere Entscheidungen treffen

Die neuen Technologien am Arbeitsplatz, bietet Unternehmen mittels Big Data tiefere Einblicke in ihre Arbeitsabläufe und die Art und Weise der Ausführung derselben. Sofern jeder User über ein mobiles Gerät verfügt, um Informationen zu erfassen, kann die Qualität und Genauigkeit der Daten erheblich verbessert werden. Dies ist ein großer Vorteil für Unternehmen, da Informationen umgehend bereitgestellt werden können, ohne dass ein Spezialist die Anlage oder Offshore-Plattform persönlich besuchen muss.

Ecom’s Tab‐Ex 01 eignet sich für vielfältigste Aufgabenstellungen eines mobilen Anwenders wie z.B. Inventuren, Materialnachverfolgung, Kontrollgänge, Inspektionen und Instandhaltung. Mit dieser Hilfe können Analysten die Daten in Echtzeit interpretieren und umgehend Entscheidungen über das weitere Vorgehen treffen. Dementsprechend können Entscheidungsprozesse verkürzt und Probleme oder Mängel schnell und effizient gelöst werden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Weniger Zeit auf Bohr- und Werksanlagen verbringen

Je weniger Zeit Mitarbeiter auf einer Offshore-Bohranlage oder Werksanlage verbringen, desto weniger Kosten fallen für das Unternehmen an. Durch den Zugang zu kosteneffektiven 4G/LTE Netzwerken im Einsatz vor Ort und Offshore, ermöglicht es das Tab‐Ex 01, Verantwortliche in Echtzeit über potentielle Werksstillstände und Anomalien zu informieren und mit Datenmaterial über die Ursache zu versorgen, um das Problem schnell zu beheben.

Mittels Tablets oder Smartphones können Mitarbeitern vorinstallierte Anlagenschaltpläne und Diagramme auf jedem Gerät zur Verfügung gestellt werden. Menschen, die mit der Umgebung vor Ort unvertraut sind, finden ohne Zeitverlust genau das, was sie untersuchen müssen.

(ID:43722240)