Kontaktdaten zu Weka AG

Firmenname Weka AG
Straße Schürlistr. 8
PLZ/Ort 8344 Bäretswil
Land Schweiz
Telefon +41 (0)43 83343-43
Telefax +41 (0)43 83343-29
Homepage http://www.weka-ag.ch/
E-Mail info@weka-ag.ch
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCroe_wMPihpll0PPIHy2W_Q


Kontaktformular zu Weka AG

Ihre Anfrage wird als E-Mail an die bei uns hinterlegte Kontaktperson bei Weka AG geschickt.


Ihr Name: Ihre Nachricht:
Ihre E-Mail:
Betreff:

Ansprechpartner

Herr John M. Andrea
Position: International Sales Manager, Senior Engineer Level Instruments
E-Mail: level@weka-ag.ch
Telefon: +41 43 833 43 27


Anfahrt



WEKA AG in Bäretswil, Schweiz

WEKA ist ein führender Hersteller von Instrumenten zur Füllstandsmessung von Flüssigkeiten, kryogenen Komponenten und Spezialventilen.

Mit ca. 60 Mitarbeitern reagiert unser Unternehmen schnell auf Kundenwünsche. Unsere Stärken sind die Entwicklung, Herstellung und Erprobung maßgeschneiderter Lösungen für die Füllstandsmessung von Flüssigkeiten nach dem Magnet-Schwimmerprinzip sowie für kryogene Komponenten und Spezialventile. Wir garantieren für qualitativ hochwertige Produkte.

Mehr als 90 Prozent des Umsatzes werden im Ausland erzielt. Der Vertrieb von Instrumenten für die Füllstandsmessung erfolgt über ein weltweites Netz von qualifizierten Vertretern. Für kryogene Komponenten und Sonderventile können Sie sich direkt an uns wenden.

Produktportfolio:

In allen genannten Produktlinien ist die gesamte Lieferkette wie Entwicklung, Marketing, Vertrieb, Fertigung, Montage, Prüfung und Qualitätssicherung während des gesamten Prozesses sichergestellt.

WEKA Magnetic Visual Level Indicators (VLI) sind Füllstandsmessgeräte nach dem Magnetschwimmerprinzip. Die Grundausführung visualisiert den Füllstand eines Tanks deutlich ohne elektrischen Energieaufwand. Elektronische Signale können jedoch entweder mit Hilfe von Magnetschaltern oder mit Hilfe von Messumformern zur kontinuierlichen Überwachung des Füllstands erzeugt werden. Eine Schnittstelle zum HART-Protokoll oder zu Feldbussystemen (Profibus oder Foundation Fieldbus) ist vorhanden.

Hauptanwendungsgebiet sind Prozessleitsysteme für alle Branchen, die eine Überwachung von Füllständen benötigen. Der VLI wird in der Regel an der Seitenwand eines Tanks montiert. Aufgrund der physikalischen Regel der kommunizierenden Behälter ist der Füllstand im Tank und der Füllstand im Bypassrohr identisch. Für unterirdische Tanksysteme sowie für weitere Tankdesigns stehen auch kundenspezifische VLI-Ausführungen zur Verfügung.

Der aktuelle Füllstand wird durch eine farblich gekennzeichnete Klappenkette angezeigt, die an der Außenseite des Schwimmerführungsrohres montiert und durch den Magneten im Inneren des Schwimmers ausgelöst wird. Der gleiche Magnet betätigt auch optionale Schalter und Messwertgeber.

In Anbetracht der Vielzahl von Anwendungen stehen verschiedene Modelle von VLI zur Verfügung. Betriebsdrücke von technischem Vakuum bis 630barg, Betriebstemperaturen von kryogenen Bedingungen bis 400°C sowie Flüssigkeitsdichten bis 0,27g/cm³ gehören zum Lieferumfang von WEKA.

WEKA Füllstandsmessgeräte (TLI) sind ebenfalls Füllstandsmessgeräte nach dem Magnetschwimmerprinzip. TLI werden jedoch in einem Tank montiert und erzeugen ein elektronisches Analogsignal des Füllstands. Die TLI-Ausführung kann auf Wunsch auch als elektrischer Niveauschalter eingesetzt werden. Hochwertige TLI können auch für die Implementierung im maritimen Bereich hergestellt werden.

WEKA Edelstahl-Nadelventile werden zum Absperren oder Spülen sowie zur Durchflusskontrolle eingesetzt. Die Ventile können entweder mit einer abgedichteten oder mit einem Faltenbalg versehen sein. Standardmäßig sind solche Ventile in Edelstahl 316/316L ausgeführt. Sie sind jedoch auch in höherwertigen Stahllegierungen wie 904L, 254SMO, Duplex 2205, verschiedenen Sorten von Ni-Basislegierungen wie Monel, Hastelloy, Inconel oder Incoloy sowie auch in Titanqualitäten erhältlich. Betriebstemperaturen von -196°C bis 400°C sind verfügbar. Der Druckbereich liegt zwischen Hochvakuum und 1000 bar. WEKA Edelstahlventile werden in einem Größenbereich von DN4 bis DN25 und für Standarddruckbereiche von PN20 bis PN420 geliefert. Unsere Ventile sind in manueller Ausführung oder mit pneumatischen Kolben- oder Membranantrieben ausgeführt. Sonderausführungen mit elektrischen oder hydraulischen Stellgliedern sind ebenfalls möglich. Weitere Prozesskomponenten wie Abblaseventile für biotechnische Anwendungen, Überdruckventile für Feinchemikalien und Feinfilter können auf Anfrage gefertigt werden.

WEKA Kryokomponenten werden bei extrem niedrigen Temperaturen bis zu 1,8K (-271°C) eingesetzt. Hauptflüssigkeiten sind verflüssigte Gase wie Helium, Wasserstoff, Stickstoff, Stickstoff, Sauerstoff etc. Die gesamte Produktpalette umfasst Regel- und Absperrventile, Kupplungen, Rückschlagventile, Durchflusssensoren usw., bei denen Komponenten zur Steuerung des Flüssigkeitsstroms benötigt werden. Anwendungen in der Grundlagenforschung, in der Plasma- und Fusionskraftforschung sowie in weiteren Spitzentechnologien erfordern immer wieder neue Produktideen und Entwicklungen. Kryogenische Technologien wie weltraumtaugliche kryogene Komponenten, zukünftige Energietechnologien auf Wasserstoffbasis, Forschungsprojekte der Grundlagen- und Fusionsenergie und andere sind bei Kryogenventilen sehr gefragt. WEKA Tieftemperatur-Komponenten werden in einem Größenbereich von DN2 bis DN250 und für die Standarddruckbereiche PN20 bis PN50 geliefert. Spezielle Anwendungen können sogar PN1000 anfordern! Zu unseren Produkten gehören auch die berühmten "Baettig"-Kryoventile und darüber hinaus weitere weltraumtaugliche kryogene Komponenten, die auf Anfrage entwickelt werden können.