Suchen

Gleitlager-Werkstoff Frischzellenkur für Gleitlagerwerkstoff

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Igus hat den Gleitlager-Werkstoff Iglidur G einer Frischzellenkur unterzogen. Iglidur G1, der neue schmier- und wartungsfreie Tribo-Polymer-Werkstoff, verfüge über höherer Temperaturbeständigkeit, niedrigere Feuchtigkeitsaufnahme sowie weiter verbessertes Reibungs- und Verschleißverhalten, erklärt der Hersteller.

Firma zum Thema

Iglidur G ist ein Allroundtalent unter den Gleitlagern.
Iglidur G ist ein Allroundtalent unter den Gleitlagern.
(Bild: Igus)

Igus hat das Allround-Gleitlager-Werkstoff Iglidur G, eigenen Aussagen zufolge, weiter verbessert. Iglidur G1 ist ein neuer schmier- und wartungsfreier Tribo-Polymer-Werkstoff. Das neue Material hält höhere Temperaturen aus, nimmt weniger Feuchtigkeit auf und das Reibungs- und Verschleißverhalten ist besser als der Vorgänger.

Weniger Verschleiß, höhere Standzeiten

Der Hersteller hebt die geringeren Verschleißraten hervor, die bei niedrigen Lasten (bis 5 MPa) auf bis zu ein Viertel verringert sind. Die Standzeiten bei hohen Belastungen konnten bei bestimmten Anwendungsparametern nahezu verdoppelt werden. Gleichzeitig lässt sich der Allrounder jetzt bei Anwendungstemperaturen bis 180 °C (Iglidur G: 130 °C) dauerhaft einsetzen. Darüber hinaus wurde die Temperatur, ab der neben dem Presssitz eine zusätzliche axiale Sicherung empfohlen wird, um die Hälfte auf 120 °C gesteigert.

Damit und mit der um mehr als 50 % gesenkten Feuchtigkeitsaufnahme sei der Werkstoff für ein noch breiteres Spektrum an Umgebungsbedingungen geeignet als der Vorgänger, betont Igus.. Der neue Werkstoff präsentiere sich als eine weitere, nochmals verbesserte Alternative in bewegten Anwendungen, in denen bisher metallische Lösungen eingesetzt werden.

(ID:44663722)