Worldwide China Indien

Sekundäre Ölgewinnung

Fördern bis zum letzten Öltropfen

| Autor / Redakteur: Klaus Kriz* / Anke Geipel-Kern

Der Hydrozyklon ist das technische Herz des GOSP (Gas Oil Separation Plant)-Konzeptes.
Der Hydrozyklon ist das technische Herz des GOSP (Gas Oil Separation Plant)-Konzeptes. (Bild: Bilfinger)

Erdöl bleibt einer der wichtigsten strategischen Rohstoffe für die Weltwirtschaft. Je mehr ein Produzent aus einer Lagerstätte herausholen kann, desto wirtschaftlicher ist die Förderung. Ein modulares Gas-Oil-Separation-Plant-Konzept verbessert die sekundäre Ölgewinnung aus natürlichen Lagerstätten und verspricht doppelten Nutzen: Zusätzliche Fördermengen und der Betreiber kann eine bereits existierende Infrastruktur besser ausnutzen.

Wer sich intensiv mit dem Thema Ölförderung befasst, merkt rasch: Keine natürliche Lagerstätte ist wie die andere. Deshalb unterscheiden sich auch die gängigen Methoden, den begehrten Rohstoff aus unterirdischen Horizonten zu gewinnen.

Von primärer Ölgewinnung spricht man, wenn das Öl durch Eigendruck oder mittels Pumpenergie direkt aus dem Boden gefördert werden kann.

Ab wann ist der Betrieb unwirtschaftlich?

Nicht jede Fördersituation entspricht jedoch dem Idealfall. Vielfach liegt Öl in lediglich geringer Konzentration im Horizont vor – gebunden im Gestein und als Emulsion im Formationswasser. Ist hier ein erschlossenes Vorkommen bereits zu einem hohen Grad ausgebeutet, steht der Betreiber vor der Entscheidung, ob und wie das Ölfeld wirtschaftlich weiter zu betreiben ist.

Für Betreiber von Ölfeldern bedeutet das: Ist eine Lagerstätte bis zu einem gewissen Punkt ausgebeutet, sind Investitionen in die sekundäre Ölgewinnung geboten, um für das Ölfeld weiterhin wirtschaftliche und nachhaltige Produktionsraten zu erzielen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45064392 / Betriebs-/Reinigungstechnik)