Flottweg gewinnt mit neuem Bedienkonzept den German Design Award

02.11.2017

Am 20.10.2017 gab der Rat für Formgebung die Gewinner des German Design Award 2018 bekannt. Auch die Flottweg SE ist in diesem Jahr mit dabei.

Flottweg erhielt die Auszeichnung für sein neues Bedienkonzept zur Steuerung der Dekanter, Separatoren und Bandpressen.

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rats für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind. Die Firma Flottweg gewinnt den Award in der Kategorie Mensch-Maschine Schnittstelle „Interactive User Experience“. Die Fachjury begründete die Entscheidung mit der innovativen Benutzeroberfläche, einem revolutionären Farbdesign und der intuitiven Bedienstruktur.

„Mittlerweile entstammen viele Anlagenführer und Bediener einer Generation, die mit Handy und PC aufgewachsen sind. Es war an der Zeit, hier neue Wege zu gehen, und ein für die Branche wegweisendes Konzept serienreif zu bringen“, begründete Michael Hacker, Abteilungsleiter der Automatisierungstechnik, die Entscheidung zur Neugestaltung des Bedienkonzeptes. „Mit dem neuen Bedienkonzept ist es gelungen, im Bereich der Maschinen- und Anlagenbedienung neue Impulse zu setzen. Die Auszeichnung mit dem German Design Award ist eine große Wertschätzung für das gesamte Team der Automatisierungstechnik und die Flottweg SE“, führte Hacker weiter aus.