Der neue FLUXUS F/G706 von FLEXIM – Hochgenaue Durchflussmessung selbst unter schwierigsten Strömungsbedingungen

17.01.2017

Mit dem neuen FLUXUS® F/G706 unterstreicht FLEXIM einmal mehr seine Spitzenposition auf dem Gebiet der eingriffsfreien Durchflussmessung mit Clamp-On-Ultraschalltechnik.

Das High-End-Gerät verfügt über vier Messkanäle, so dass mit ein und demselben Messumformer vier Sensorpaare simultan betrieben werden können. In der Ausführung F706 misst das Ultraschallsystem Flüssigkeiten, die Version FLUXUS® G706 dient zur eingriffsfreien Durchflussmessung von Gasen.

Insbesondere bei Gasverdichteranlagen sind die Installationsbedingungen für Durchflussmessstellen oft schwierig: Bedingt durch die Rohrgeometrie lassen sich Störungen des Strömungsprofils meist nicht vermeiden, die bei der Messung über nur einen einzigen Messpfad zu mitunter erheblichen Messfehlern führen können. Mit denselben Schwierigkeiten ist man auch bei der Durchflussmessung von Flüssigkeiten konfrontiert, wenn etwa die Ein- und Auslaufstrecken kurz und die Strömungen zudem oft noch hochdynamisch sind, wie etwa in den Grundablassstollen von Wasserkraftwerken. Ein effektives Mittel zur Kompensation der störungsbedingten Messfehler ist der Aufbau der Messstelle mit mehreren Sensorpaaren in Mehrpfadanordnung, wie es bei Inline-Ultraschallgaszählern die Regel ist. Mit dem neuen FLUXUS® F/G706 von FLEXIM können solche Mehrpfadanordnungen auch in Clamp-On-Technik ausgeführt werden, so dass sich eine sehr hohe Messgenauigkeit auch unter schwierigsten Strömungsbedingungen erzielen lässt.