Suchen

Achema Countdown 2018 Flexible Produktion im Fokus: Bringt die Achema den Anlagen-Baukasten?

| Redakteur: Dominik Stephan

2018 werden nahezu 4.000 Aussteller dem Fachpublikum eine überwältigende Vielfalt an Trends und Innovationen aus der Verfahrenstechnik bieten. Orientierung finden Sie in unserer Achema-Countdown-Reihe und in unserer Sonderpublikation Achema Worldwide News (ePaper/Heftarchiv). Fokusthema heute: die flexible Produktion.

Firmen zum Thema

Fokusthema in diesem Beitrag ist die flexible Produktion.
Fokusthema in diesem Beitrag ist die flexible Produktion.
(Bild: Ralf Roletschek / roletschek.at)

Die Chemie kommt nicht zur Ruhe. Chinas Wirtschaftsmotor stottert, entscheidende Schwellenmärkte stagnieren, während Brexit, Migration und die Dauerkrise in Südeuropa der EU zusetzen. Und doch: Die wachsende Weltbevölkerung und der Bedarf nach effizienten Hochleistungsmaterialien bieten vielversprechende Perspektiven. Schon wetzt die Chemieindustrie die Messer: Der VCI geht davon aus, dass der Wettbewerb um Kunden und Märkte erheblich zulegen wird. „Deshalb muss die Branche ihre Produktion stärker auf forschungsintensive Spezialchemikalien und Pharmazeutika ausrichten”, so VCI-Chefvolkswirt Henrik Meincke.

Die Zukunft wartet auf niemanden: Wie geht Innovationsmanagement in der Chemie? Wir haben nachgefragt...

Bildergalerie

Umdenken der Chemie gefordert

Doch kleinere Chargen und schnellere Zyklen fordern ein Umdenken. Die Chemie von morgen soll modular und vernetzt sein, anpassungsfähig und schnell. Entsprechend bilden flexible Produktionsprozesse ein Fokusthema der Achema 2018. Kein Wunder: Die Leitmesse der Chemieindustrie lockt alle drei Jahre 160.000 Teilnehmer nach Frankfurt – 40% Ingenieure machen die Messe zum Hotspot für Anlagen-Know-how und Prozessexpertise.

Und das ist gut so: Geht es nach der Dechema, wird die modulare Chemieanlage zur Flexibilisierungs-Trumpfkarte. Einfach aus dem Modul-Baukasten zusammengestellt und auch für kleine Losgrößen geeignet. Ist mehr Output gefordert, werden einfach weitere Produktionsmodule zugeschaltet. Numbering-up statt Scale-Up – schöne neue Anlagenbauwelt.

Neben dem modularen Engineering werden Automatisierung und Vernetzung der Produktionsmodule eine Schlüsselrolle spielen, ebenso wie die Einbindung physikalischer Prozesse in den Cyberpace. Bei aller Veränderung bleibt doch eines unangetastet: die Produktqualität.

Ergänzendes zum Thema
Ideenbörse ACHEMA
Marktplatz der Gegenwart – Innovationsbörse der Zukunft

Trendsetter unter sich: Die Achema 2018 nimmt eine zusätzliche Messehalle ins Programm, um die erwartete Nachfrage nach Ausstellungsfläche zu stillen, und steuert auf eine ausgebuchte Messe zu. Besucherseitig hat die Leitmesse der Chemie das klare Ziel, die 167.000 Teilnehmer der letzten Veranstaltung 2015 noch zu übertreffen. Immer im Blick: die Industrie-Themen der Zukunft.

„Viele Herausforderungen, ob Energieeffizienz, neue Werkstoffe für Anwendungen vom Fahrzeug bis zum Kraftwerk oder kürzere Produktzyklen betreffen die Industrie weltweit“, erklärt Dr. Thomas Scheuring, Geschäftsführer der Dechema Ausstellungs-GmbH. „Die Achema ist damit weit mehr als nur ein Handelsplatz – hier werden weltweite Trends gesetzt.“

Technik vor Augen, Austausch im Visier

Kein Wunder, dass im Zeitalter von Biologicals, Vernetzung, Modularisierung und Digitalisierung besonders die Ausstellungsbereiche Pharmatechnik und die Automatisierung boomen – hier übersteigt die Nachfrage schon jetzt das vorhandene Flächenangebot. Aber auch die „klassischen“ Ausstellungsgruppen wie Pumpen, Prozesstechnik und der Laborbereich sind stark nachgefragt. Wo noch keine marktreife Lösung existiert, wird der Kongress mit rund 800 Vorträgen zur Ideen-Börse.

„Die Referenten haben die Technik im wahrsten Sinne des Wortes vor Augen“, sagt Dechema-Geschäftsführer Prof. Dr. Kurt Wagemann, der das Konferenzprogramm gestaltet. „Dadurch entsteht eine Atmosphäre, in der wirklich anwendungsorientiert diskutiert wird“, ist sich Wagemann sicher. Ob Energiewende, Digitalisierung, Verfügbarkeit von Rohstoffen oder neue Konzepte für biotechnologische Prozesse – das Programm verspricht schon jetzt Highlights für Teilnehmer aus Industrie und Wissenschaft.

David und Goliath: Der Anlagenbau der Zukunft wird modular - oder? Zwischen Megaplant und Baukasten-Anlage: Wie sieht die Zukunft der Chemie aus?

Special zur Achema 2018 Ob Branchennews, innovative Produkte, Bildergalerien oder auch exklusive Videointerviews. Sichern auch Sie sich diesen Informationsvorsprung und schauen Sie auf unserer Landingpage zur Achema 2018 vorbei. Es lohnt sich!

Das war die ACHEMA 2015:

Impressionen von der Achema 2015
Bildergalerie mit 42 Bildern
Verleihung Innovation Award 2015 auf der Achema
Bildergalerie mit 35 Bildern
Hinter den Kulissen von Achema-TV und der Achema-Daily
Bildergalerie mit 24 Bildern
Guided Innovation Tours auf der Achema 2015
Bildergalerie mit 13 Bildern
Besucher-Stimmen von der ACHEMA 2015
Bildergalerie mit 18 Bildern

(ID:44964014)