Auffangwannen Flexibel geformte Auffangwannen aus Polyethylen

Redakteur: Gabriele Ilg

Die neuen, flexibel geformten Auffangwannen aus Polyethylen von Chemo verhindern unbeabsichtigten Austritt von Gefahrstoffen.

Anbieter zum Thema

Die Wannen können sowohl als flache Schalen auf Transportwagen wie auch als stabile Behälter Behälter mit Arretierungsnocken auf Europaletten eingesetzt werden. Bisher führte Chemo Auffangwannen aus den Materialien GFK (Glasfaserverstärkte Kunststoffe) und Stahl.

Mit Polyethylen (PE) lassen sich Formen flexibler gestalten lassen. Es können Behälter produziert werden, die für die Fertigung aus GFK bzw. Stahl zu klein, zu komplex oder zu teuer wären.

Diesen Vorteil nutzt die neue Produktlinie, bestehend aus PE-Auffangwannen mit Volumina von 30, 40 und 250 Litern. Die 250-l-Variante erhielt am Boden Arretierungsnocken, die auf Europaletten passen.

Wahlweise gibt es die Wannen auch mit zwei Kufen bzw. vier Füßen, was den Transport mit Gabelstapler oder Hubwagen ermöglicht. Die PE-Wannen schmutzunempfindlich, resistent gegenüber den meisten Säuren und auch gegenüber Laugen mit einem pH-Wert über 8 tolerant.

Dank konischer Formgebung und Führungsrillen sind die Wannen ineinander stapelbar. Erweitert man die 250-l-Wanne um vier Rollen und einen Führungsbügel, erhält man einen robusten und kompletten Wannenwagen. Kleinere Gebinde lassen sich auf diese Weise mit dem „30-mobil“ transportieren, den es wahlweise auch als Werkstattwagen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:239229)