Auszeichnung für Energieeffizienz Festo gewinnt Energy Efficiency Award 2008

Redakteur: Marion Wiesmann

Im Rahmen des World Energy Dialogue auf der Hannover Messe 2008 sind fünf Unternehmen für beispielgebende Projekte zur Energieeffizienz-Steigerung mit dem Energy Efficiency Award ausgezeichnet worden. Erster Preisträger ist Festo.

Firmen zum Thema

Preisträger des Energy Efficiency Award 2008
Preisträger des Energy Efficiency Award 2008
( Bild: Deutsche Messe )

Hannover – Herausragende Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe werden seit 2007 mit dem „Energy Efficiency Award“ ausgezeichnet. Die Preisträger des „Energy Efficiency Award 2008“ wurden am 22.04.2008 auf der Eröffnungsveranstaltung des World Energy Dialogue auf der Hannover Messe ausgezeichnet. „Rund 90 Unternehmen aus der ganzen Welt haben sich mit erfolgreichen Energieeffizienzprojekten um den Preis beworben. Die Gewinner überzeugen durch innovative Lösungen, die zu erheblichen Energie- und Kosteneinsparungen führen und zum Klimaschutz beitragen“, sagte Stephan Kohler, Geschäftsführer der Deutsche Energie-Agentur, im Rahmen der Preisverleihung. Die Projekte wurden bewertet in den fünf Kriterien Steigerung der Energieeffizienz, Beitrag zum Klimaschutz, Wirtschaftlichkeit, Übertragbarkeit und Innovationsgrad.

Den mit 150 00 Euro dotierten 1. Preis des „Energy Efficiency Award 2008“ erhält die Festo. Das Unternehmen hat am Standort St. Ingbert/Rohrbach bei der Erweiterung der Produktionskapazität Energieeffizienz konsequent als gleichberechtigten Planungsparameter berücksichtigt. So konnten beispielsweise für die Raumklimatisierung und die Druckluft- und Stromerzeugung anspruchsvolle Energieeffizienzmaßnahmen mit modernen Technologien entwickelt und umgesetzt werden.

Durchgeführte Energieeffizienzmaßnahmen am Festo-Standort St. Ingbert/Rohrbach

  • Energieeffiziente Quelllüftung mit adiabatischer Abluftkühlung statt Mischlüftung und Kühlung mit Kältemaschinen
  • Intelligente Steuer- und Regelungstechnik
  • Sonnenstandsabhängige Verschattung der zu klimatisierenden Räume und tageslichtabhängige Regelung der Arbeitsplatzbeleuchtung
  • Einsatz einer Brennstoffzelle, einer Photovoltaikanlage und eines Blockheizkraftwerks (BHKW) zur Energieerzeugung
  • Bedarfsorientierte Steuerung der dezentralen Kompressoren zur Drucklufterzeugung
  • Adsorptionskältemaschine, in der die Abwärme der Brennstoffzelle, des BHKW und der Druckluftkompressoren genutzt wird.

Mit dem 2. Platz bedachte die Jury zwei Unternehmen: Im Zuge der Kapazitätsverdopplung ihrer Abwasseranlage hat Leiber aus Bramsche von aerober auf anaerobe Abwasserreinigung umgestellt. Die neue Reinigungstechnik benötigt erheblich weniger Energie, erfordert einen geringeren Chemikalieneinsatz und erzeugt weniger Abfall. Das im Zuge der Abwasserreinigung erzeugte Biogas wird in einem Blockheizkraftwerk zur gekoppelten Erzeugung von Strom und Wärme umgesetzt. Kernelement des prämierten Projekts im Mercedes-Benz Werk Untertürkheim war der Aufbau eines Energiemanagements. Es wurde mit aktiver Einbindung der Mitarbeiter, hohem Engagement des Managements und konsequenter Erfolgskontrolle implementiert. Als zentrale technische Maßnahmen wurden die Kühlung, die Wärmerückgewinnungsanlagen und die lufttechnischen Anlagen energetisch optimiert. Die beiden zweiten Preisträger erhielten je 7 500 Euro. Zwei Anerkennungspreise gingen zudem an die BHS tabletop, Werk Weiden, und Empresa aus Mexiko.

Motivation für weitere Energieeffizienz-Projekte

Initiator des Awards ist die Deutsche Energie-Agentur in Kooperation mit der KfW-Förderbank und der Deutschen Messe. Der Wettbewerb soll die Bedeutung der Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe für Kostensenkungen und den Klimaschutz verdeutlicht und die Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit von Energieeffizienzprojekten demonstrieren. Durch die Würdigung von Vorreitern für die Steigerung von Energieeffizienz wollen die Initiatoren weitere Unternehmen zur Durchführung von Energieeffizienzprojekten anregen und motivieren. Bewerbungen für den Energy Efficiency Award 2009 sind ab Herbst 2008 möglich.

(ID:253634)