Worldwide China Indien

Aus dem Leben eines Auditors

Feng Shui in der Wirkstoffproduktion

| Autor / Redakteur: Karl Metzger / Anke Geipel-Kern

Unser Auditor erlebt Feng Shui in eigenwilliger Interpretation.
Unser Auditor erlebt Feng Shui in eigenwilliger Interpretation. (Bild: dedMazay, LenaPics - Fotolia, [M]-Sahlmüller)

Wind und Wasser haben in der fernöstlichen Lehre ihre eigene Bedeutung und werden sehr gezielt eingesetzt, um Wohlbefinden zu erzeugen – Unser Kolumnist lernte bei einer seiner Inspektionsreisen einen ganz neuen Umgang mit den beiden Feng-Shui-Symbolen kennen.

Auch wenn der Titel möglicherweise in die fernöstliche Irre führt, diesmal durfte ich mir einen Wirkstoffbetrieb im Süden Deutschlands anschauen. Der Hersteller hatte gerade frisch den Segen der FDA erhalten und so ahnte ich nicht, welche Abgründe sich unter der idyllischen Seenplatte, die ich beim Eintritt in den Produktionsbereich vorfand, verbergen sollten.

Ex-Schutz einmal anders

Es war Freitag und als ich die großen Wassermengen auf dem Boden sah, nahm ich an, dass dieser Umstand der wöchentlichen Grundreinigung des Betriebes geschuldet sei. Als Auditor soll man nicht leichtfertig seine Schlussfolgerungen aus dem Augenscheinlichen ziehen, sondern gezielt nachfragen. So kann man sich den Sachverhalt bestätigen lassen bzw. bei einer Fehleinschätzung das ganze aufklären.

Auf der einen Seite der sonst nicht weiter unterteilten Produktionshalle war eine Galerie, die sich über die Hälfte des Raumes erstreckte. In ihr waren die Reaktoren eingebettet. Wie im Erdgeschoss befand sich hier ein grober, unebener Betonboden mit großer Wasserlache. Ich merkte an, dass ich ein gewisses Gefälle des Bodens zu einem Abfluss hin erwartet hätte.

Sofort klärten mich meine Begleiter auf. Hier handele es sich nicht um extensive Reinigungsmaßnahmen, sondern es sei wichtig, dass das Wasser nicht ablaufe. Damit solle verhindert werden, dass durch die eingesetzten Lösungsmittel eine explosionsfähige Atmosphäre entsteht. Dank dieses Feng Shui-Ansatzes konnte der Hersteller auf den Einsatz teurer und unförmiger Geräte, wie sie im Ex-Bereich üblich sind, verzichten.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43303728 / Pharma)