Worldwide China Indien

Geräte- und Netzwerkmanagement

Feldbus und Feldgeräte überwachen

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Mit TH Link können Feldbus und Feldgeräte gemeinsam überwacht werden. (Bild: Trebing + Himstedt)
Bildergalerie: 1 Bild
Mit TH Link können Feldbus und Feldgeräte gemeinsam überwacht werden. (Bild: Trebing + Himstedt)

Mithilfe des TH Link von Trebing + Himstedt lässt sich der Aufwand für Geräte- und Netzwerk-Management reduzieren, da Feldbus und Feldgeräte jetzt gemeinsam mit einer Lösung überwacht werden können. Als Netzwerkzugang von Ethernet auf Profibus fungiert der TH Link als Verbindungsstück, das einen zentralen Zugriff über FDT-Applikationen ermöglicht und gleichzeitig Diagnoseinformationen über das Netzwerk und seine Teilnehmer liefert. Dank der Kombination der permanenten Netzwerküberwachung inklusive Alarmierung und des zentralen Asset Managements über Ethernet lassen sich Störungen an Netzwerk und Geräten laut Hersteller sofort identifizieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32207550 / Kommunikation)