Suchen

Mixed-Reality in der Abfülltechnik Fehlerdiagnose und -behebung mit Hololens-Technologie schafft Lebensmittelsicherheit

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Maschinenstillstände verkürzen und Produktivitätseinbußen reduzieren – welcher Abfüller könnte zu diesem Versprechen „Nein“ sagen. Schließlich bedeutet das: Schutz vor Risiken bei der Lebensmittelsicherheit und -qualität. Lesen Sie, wie Tetra Pak das Versprechen einlösen will.

Firmen zum Thema

Fehlersuche aus der Ferne! Selbst wenn die Abfüllmaschine tausende Kilometer entfernt steht: Mixed-Reality-Technik macht’s möglich.
Fehlersuche aus der Ferne! Selbst wenn die Abfüllmaschine tausende Kilometer entfernt steht: Mixed-Reality-Technik macht’s möglich.
(Bild: © fotomek; Andreas Berheide/Fotolia.com)

Die Digitalisierung revolutioniert alle Branchen – auch die Lebensmittelindustrie. Für Abfüller bedeuten die neuen digitalen Lösungen mehr Effizienz, sinkende Kosten und erhöhte Lebensmittelsicherheit. Auch Tetra Pak, spezialisiert auf die Verarbeitung und Verpackung von Lebensmitteln, hat die Zeichen der Zeit erkannt und ist dabei, die Bereitstellung seiner Dienstleistungen mithilfe digitaler Technologien grundlegend zu ändern.

Auf der diesjährigen Hannover Messe hat das Unternehmen eine umfangreiche Palette neuer Services für Kunden vorgestellt. Ziel ist es, Maschinenfehler besser zu prognostizieren, Reaktionszeiten zu optimieren und Kunden einen schnelleren, direkten Zugang zum weltweiten Know-how von Tetra Pak zu ermöglichen. Ein Highlight ist der Einsatz von Mixed-Reality-Technologie zur Fehlerdiagnose und -behebung.

Bildergalerie

Ausgerüstet mit Microsoft Hololens-Mixed-Reality-Headsets können sich Tetra-Pak-Servicetechniker am Kundenstandort mit den weltweiten Spezialisten des Unternehmens verbinden, die auf diese Weise die Reparatur in Echtzeit verfolgen – selbst wenn die Maschine tausende Kilometer entfernt steht. Die Servicetechniker vor Ort erhalten eine Reparaturanleitung in Echtzeit, ohne dafür ihren Arbeitsplatz verlassen zu müssen. Für Johan Nilsson, Vice President von Tetra Pak Services, ist dies eine „disruptive Innovation. Sie verändert die Art und Weise, wie wir unseren Support bereitstellen, grundlegend und ermöglicht eine schnelle Lösung von Qualitätsproblemen.“

Die Hololens-Headsets können nicht nur zur Behebung von technischen Problemen, sondern auch bei Installationen und vorbeugenden Wartungsmaßnahmen eingesetzt werden. Tetra Pak erprobt den Service in diesem Jahr mit 50 Hololens-Geräten in Amerika, Europa und im Nahen Osten. Für das kommende Jahr sind weitere Markteinführungen geplant.

Ein weiterer neuer Service ist die zustandsorientierte Wartung. Tetra Pak Condition Monitoring basiert auf Microsoft Azure Cloud und liefert Echtzeitanalysen der Betriebsleistungsdaten von über 5000 angeschlossenen Abfüllmaschinen weltweit. Die Daten werden dazu genutzt, Kunden hinsichtlich ihres Wartungsbedarfs frühzeitig zu beraten. So können Ersatzteile vorausschauend bestellt, Arbeitskräfte vorgehalten und zusätzlich Reparaturen während des ohnehin geplanten Anlagenstillstands durchgeführt werden.

(ID:44712164)