Suchen

Evonik Kapazitätserweiterung

Evonik will Aminosäure-Kapazität weltweit erweitern

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Evonik Industries will die Produktionskapazität für ThreAmino (L-Threonin) bei Evonik Agroferm, einer Tochtergesellschaft des Konzerns in Kaba (Ungarn), ausbauen. Sie soll um 10 000 Tonnen auf 30 000 Tonnen pro Jahr steigen, wobei die zusätzliche Kapazität im dritten Quartal 2013 in Betrieb gehen soll.

Firmen zum Thema

Der Industriekonzern Evonik will seine weltweite Aminosäuren-Produktion ausbauen. An den Standorten Kaba (Ungarn), Jurong Island (Singapur) und Blair (USA) strebt die Spezialchemie-Sparte des Essener Unternehmens Kapazitätserweiterungen an.
Der Industriekonzern Evonik will seine weltweite Aminosäuren-Produktion ausbauen. An den Standorten Kaba (Ungarn), Jurong Island (Singapur) und Blair (USA) strebt die Spezialchemie-Sparte des Essener Unternehmens Kapazitätserweiterungen an.
(Bild: Evonik)

Essen – Mit den zusätzlichen Mengen an ThreAmino aus der Produktionserweiterung in Ungarn will Evonik den wachsenden Bedarf an Aminosäuren decken.

„Diese Erweiterung macht unsere Anlage in Ungarn zu einer World-Scale-Anlage mit modernster Technik. Unser Ziel ist, dass alle Investitionsprojekte zu signifikanten Leistungssteigerungen sowohl beim Prozess als auch bei der Produktform führen. Damit können wir die steigenden Anforderungen und Erwartungen unserer Kunden erfüllen“, erläutert Dr. Walter Pfefferle, Leiter des Geschäftsgebietes Bioproducts von Evonik.

Kapazitätserweiterungen von Evonik auch in Singapur und den USA

Neben der Kapazität für ThreAmino erweitert Evonik derzeit auch die Kapazitäten für die Aminosäuren MetAmino (DL-Methionin) und Biolys (L-Lysin-Quelle). So wird Evonik auf Jurong Island (Singapur) einen neuen Produktionskomplex für Methionin mit einer Kapazität von 150 000 Tonnen pro Jahr errichten, der 2014 in Betrieb gehen soll.

Darüber hinaus erweitert das Unternehmen zurzeit seine Produktionsanlage für Biolys in Blair (Nebraska, USA) auf eine Kapazität von 280 000 Tonnen pro Jahr. Diese Erweiterung soll bis Ende 2012 abgeschlossen sein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33719970)