Suchen

Neues Forschungszentrum Evonik forscht an Ressourceneffizienz in Singapur

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Evonik hat in Singapur ein Forschungszentrum mit dem Themenschwerpunkt Ressourceneffizienz eröffnet. In der Einrichtung will das Unternehmen seine Forschungsbemühungen in den Bereichen Funktionsoberflächen und additive Fertigung vorantreiben. Das Zentrum wird außerdem das Projekthaus Tissue Engineering enthalten.

Firma zum Thema

Evonik stärkt globale Forschung in Asien mit Eröffnung eines wegweisenden Forschungszentrums in Singapur.
Evonik stärkt globale Forschung in Asien mit Eröffnung eines wegweisenden Forschungszentrums in Singapur.
(Bild: Evonik)

Singapur, Essen – Mit dem neuen Forschungszentrum in Singapur will Evonik seine Forschungsbestrebungen weiter internationalisieren. Das zwölfte Projekthaus des Unternehmens leitet die strategische Innovationseinheit Creavis. „Dieses Zentrum ist ideal gelegen, um Innovationen für unser Segment Resource Efficiency voranzutreiben und zukunftsorientierte Lösungen und Technologien für unsere Kunden weltweit zu entwickeln”, sagt Claus Rettig, Vorsitzender der Geschäftsführung der Evonik Resource Efficiency.

Im Zusammenhang mit dem Zentrum baut Evonik seine Zusammenarbeit mit öffentlichen und privaten Forschungseinrichtungen und -organisationen aus. Evonik hat mit der Nanyang Technological University Singapur eine Partnerschaft zur Entwicklung neuer Technologien in der additiven Fertigung für Industrieanwendungen geschlossen. Bereits seit 20 Jahren ist das Unternehmen in Singapur aktiv.

(ID:45258784)