Suchen

powered by

3D-Druck Evonik eröffnete neues Technologiecenter für 3D-Druck in den USA

| Redakteur: Gabriele Ilg

Das Spezialchemieunternehmen Evonik hat ein neues Technologiecenter für den 3D-Druck in Austin/Texas eröffnet.

Firma zum Thema

Neues Technologiecenter für den 3D-Druck von Evonik in Austin/Texas eröffnet.
Neues Technologiecenter für den 3D-Druck von Evonik in Austin/Texas eröffnet.
(Bild: Evonik)

Essen, Austin/Texas – Der US-amerikanische Standort wird innerhalb des weltweiten Innovationsnetzwerks von Evonik eine Schlüsselrolle in der Entwicklung neuer ready-to-use Materialien für Powder Bed Fusion spielen, die in der Structured-Polymers-Technologie hergestellt werden.

Das neue Center für die Structured-Polymers-Technologie von Evonik umfasst ein anwendungstechnisches Labor mit 3D-Druckern und Verarbeitungsbereich, ein Forschungs- und Entwicklungslabor, Produktionsräume sowie Büros und Besprechungszimmer. Der Gebäudekomplex verfügt über moderne Luftabsauganlagen, entspricht höchsten Sicherheitsstandards und erfüllt geltende Arbeitsplatz-ergonomische Normen.

„Das neue Technologiecenter setzt die Erfolgsgeschichte von Structured Polymers unter dem Dach von Evonik fort. Wir haben notwendige Rahmenbedingungen geschaffen, diese Technologie zur Herstellung von 3D-druckfähigen Kunststoffpulvern am Markt zu etablieren“, sagt Thomas Große-Puppendahl, Leiter Additive Manufacturing bei Evonik.

Bei Structured Polymers geht man von einem Polymergranulat aus, das über verschiedene Prozessschritte zu feinem Pulvermaterial verarbeitet wird. Dabei lassen sich Kunststoffpulver in kontrollierten Partikelgrößen mit einem Durchmesserbereich von 0,1 bis 400 μm bei gleichzeitig sehr guten Materialeigenschaften herstellen. 

(ID:46809373)