Polymermischungen Europäischer Markt für Polymer-Blends und -Legierungen im Aufschwung

Redakteur: Sonja Beyer

Der durch die globale Wirtschaftskrise stark angeschlagene europäische Markt für Polymer-Blends und Polymer-Legierungen befindet sich inzwischen wieder im Aufschwung, ergibt eine Studie von Frost & Sullivan. Lesen Sie hier mehr.

Anbieter zum Thema

Frankfurt am Main – Laut der Studie „European Polymer Blends and Alloys Markets“ von Frost & Sullivan dürften die Umsätze im europäischen Markt für Polymer-Blends und Polymer-Legierungen von 346 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf 453 Millionen Euro im Jahr 2016 ansteigen. Die Anwendungsbereiche, die die Studie erfasst hat, sind Transportwesen, Elektronik, Konsumgüter, Bau- und Industrieanwendungen.

Den Aufschwung verdanke der Markt vor allem dem hohen Wachstumspotenzial in Osteuropa, speziell in der Elektronik. Aber auch biobasierte Polymer-Blends sind Frost & Sullivan zufolge aufgrund der weltweit eskalierenden Umweltproblematiken auf Erfolgskurs: Die Unternehmen in diesem Markt erweitern das Produktprogramm rasch von Kunststofftüten und Verpackungsmaterial auf Hochleistungs-anwendungen, den wichtigsten Antriebskräften bei der Ersetzung von technischen Kunststoffen und Rohkunstoffen durch biobasierte oder biologisch abbaubare Kunststoffe.

Wichtig sei es für die Hersteller, neue Anwendungen zu erschließen, da Polymer-Blends aufgrund höherer Verarbeitungskosten teurer als Basispolymere seien und Unternehmen auf modifizierte Basispolymere zurückgriffen, wenn sie ihre Budgets kürzten.

(ID:22638230)