Suchen

Fluor gibt Q1-Ergebnisse bekannt Engineering: Diversifikation sichert langfristiges Wachstum

Redakteur: MA Alexander Stark

Fluor hat im ersten Quartal 2016 einen Nettogewinn von 104 Millionen US$ verzeichnet. Im vergangenen Jahr betrug der Gewinn vor Steuern noch 144 Millionen US$.

Firmen zum Thema

Im ersten Quartal 2016 hat erwirtschaftete Fluor einen Cash Flow von 115 Millionen $ aus seinen Betriebsaktivitäten.
Im ersten Quartal 2016 hat erwirtschaftete Fluor einen Cash Flow von 115 Millionen $ aus seinen Betriebsaktivitäten.
(Picture: Bild: Fluor)

Irving/USA – Die Ergebnisse des ersten Quartals beinhalten 22 Millionen $ aus Vorsteuerausgaben durch die Übernahme von Stork und weitere Investitionen. Abzüglich dieser Ausgaben, verzeichnete das Unternehmen einen Nettogewinn von 120 Millionen US$. Dies entspricht 0,85 US$ je Aktie.

Der konsolidierte Gewinn der einzelnen Unternehmensbereiche betrug im ersten Quartal 241 Millionen US$ im Vergleich zum Vorjahresgewinn von 276 Millionen US$ im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. Die Segmentergebnisse sind vor allem das Resultat der rückläufigen Unternehmensaktivität im Bereich Bergbau. Der Umsatz des ersten Quartals von 4,4 Mrd. US$ steht einem Umsatz von 4,5 Mrd. US$ im Vorjahr gegenüber.

Neuaufträge hatten ein Umsatzvolumen von 4,7 Mrd. US$ , einschließlich 2,3 Mrd. US$ aus öffentlichen Aufträgen, 1,4 Mrd. US$ aus Industrie, Infrastruktur und Elektrizität, 579 Mio. US$ in den Sektoren Energie, Chemie und Bergbau sowie 404 Mio. US$ aus Wartung, Umrüstung und Asset Integrity. Der Auftragsbestand von 46 Mrd. US$ zum Quartalsende beinhaltet 1,5 Mrd. US$ aus Auftragsbeständen von Stork. Zum Quartalsende 2015 belief sich der Auftragsbestand auf 41,2 Mrd. US$.

„Die neu gewonnenen Aufträge im ersten Quartal 2016 spiegeln die Diversifikation unserer Geschäftstätigkeit in verschiedenen Sektoren wider“, erklärte David Seaton, Vorstand und Geschäftsführer von Fluor. „Obwohl einige anstehende Projekte verschoben wurden und laufende Projekte länger dauerten als geplant, zeigt unsere Diversifikation, dass wir weiterhin in der Lage sind, einen langfristigen Zuwachs auch unter schwierigen Geschäftsbedingungen sicher zu stellen.“ Insbesondere die starke Position in den Bereichen Infrastruktur und bei öffentlichen Aufträgen sei ermutigend, so Seaton.

(ID:44079601)