Worldwide China Indien

Profibus & Profinet International

Energieeinsparung auf der SPS/IPC/Drives live erleben

| Redakteur: Manja Wühr

Die Marionette verdeutlicht das Einsparpotential des Energiesparprofils Profienergy in produktionsfreien Zeiten.
Die Marionette verdeutlicht das Einsparpotential des Energiesparprofils Profienergy in produktionsfreien Zeiten. (Bild: PI)

Auf der SPS/IPC/Drives 2012 ist u.a. auch Profibus & Profinet International (PI) mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. Highlight dieses Jahr ist ein neues Messemodell, das durch Live-Messung das Einsparpotential in produktionsfreien Zeiten sichtbar macht.

Karlsruhe – Auf der SPS/IPC/Drives 2012 (Halle 6, Stand 210) zeigt Profibus & Profinet International (PI) mit einem neuen Modell die Mechanismen zur Energieeinsparung mit Profienergy. Das Problem: In produktionsfreien Zeiten wird immer noch ein nicht unerheblicher Anteil an Energie verschwendet. Wie sich dies mit dem Energiesparprofil Profienergy vermeiden lässt soll durch eine leicht verständliche Applikation vermittelt werden.

In einer Roboterzelle wird eine Marionette von einem Roboter geführt. Die Puppe demonstriert durch verschiedene Szenen die möglichen Anlagenzustände (Betrieb, Störung, kurze Pause, lange Pause). Die zugehörigen Abschaltungen des Roboters und weiterer Stationen werden per Profienergy-Befehle durch die Zellensteuerung umgesetzt. Anhand von Messgeräten wird der Einspareffekt nachgewiesen.

Zudem präsentieren weitere PI-Technologien Neuerungen. So wird erstmals gezeigt, wie Profinet als Backbone bis hin zum Prozessbereich verwendet werden kann. Für Betreiber bestehender Profibus-Anlagen bietet dies eine Möglichkeit, die Vorteile von Profibus PA in der Prozessautomation mit den Vorzügen von Profinet zu verbinden. Das Portfolio auf der IO-Link-Präsentation wurde um viele neue Hersteller und Geräte ergänzt und umfasst nunmehr über 100 unterschiedliche IO-Link-Produkte.

Das Spektrum und die Leistungsfähigkeit der Antriebstechnik mit Profinet werden durch eine Technologiedarstellung und ein Live-Modell demonstriert. Darüber hinaus werden Möglichkeiten zur Integration der Profidrive-Schnittstelle in einfachsten bis hin zu komplexesten Antrieben präsentiert. Durch einen vorzertifizierten Sourcecode beispielsweise kann die Profidrive-Schnittstelle einfach und kostengünstig implementiert werden und wird dadurch für kleine Antriebshersteller umsetzbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36592690 / Effizienz)