Energy Excellence Forum

Energieeffizienz ist mehr als Energie sparen

Seite: 4/5

Firmen zum Thema

Mehrwert aus Daten ziehen

Wie Unternehmen Energieeffizienz weiterdenken, beschäftigt auch Lukas Dökel. Der Energiespezialist vom Automatisierungsspezialisten Wago plädiert für einen ganzheitlichen Blick. Das Mindener Unternehmen hat ein Energiedatenmanagementsystem entwickelt, das diesen umfassenden Ansatz ermöglichen und den Betreiber in mehreren Schritten dem Ziel der energieeffizienten Produktion näher bringen soll.

Erfassen, sammeln, auswerten

Schritt 1 besteht in der Energiedatenerfassung. Dabei verarbeitet das Wago-System die unterschiedlichen Signale und erkennt die angeschlossenen I/O-Module automatisch. Die gesammelten Signale können dann über mehrere Kanäle weitergegeben werden.

Bildergalerie

Den entscheidenden Mehrwert bietet jedoch die Aufbereitung der Informationen, die dann in die unterschiedlichsten Bereiche wie Instandhaltung, Energiemanagement oder Produktionssteuerung fließen können. Denn klar ist, die Daten zu bekommen, ist nicht das Problem. Intelligente Sensoren und digitale Messgeräte erzeugen mittlerweile eine wahre Flut von Daten.

Aktion statt Reaktion

Für Marcus Müllenberg, der Energieeffizienzprojekte bei Emerson Process Management betreut, liegt deshalb die wahre Herausforderung in der Frage: „Was machen wir mit den Messwerten und Aussagen dieser Sensoren? Oder wie nutzt man die Daten, um von der Reaktion zur Aktion zu kommen. Es gehe deshalb darum, abnormale Änderungen in der Energieperformance in Echtzeit zu sehen und sofortige, korrigierende Maßnahmen einzuleiten, betont er.

Seine Empfehlung: „Wandeln Sie ihre Energiedaten in prozessfähige Informationen um.“ Emerson hat zu diesem Zweck eine Web-basierte Analysen-Plattform entwickelt, die über Apps Aussagen und Handlungsanweisungen zu Energie, Sicherheit und Verfügbarkeit wichtiger Aggregate und Anlagen ermöglichen.

(ID:44729508)