Suchen

powered by

Energieeffiziente Förderbandantriebe

Energieeffiziente Förderbänder durch wirkungsgradoptimierte Antriebe

| Redakteur: Gabriele Ilg

Die Motoren der Montech-Förderbänder TB30 und TB40 und des Transfersystems LT40 erfüllen bereits heute die strengen Anforderungen der EU.

Firmen zum Thema

Die Förderbänder TB40 kommen als einzelne Zu- und Wegführbänder oder zur Verkettung ganzer Transportsysteme zum Einsatz.
Die Förderbänder TB40 kommen als einzelne Zu- und Wegführbänder oder zur Verkettung ganzer Transportsysteme zum Einsatz.
( Bild: Montech )

Seit 2017 dürfen EU-weit entsprechend der Verordnung (EG) 640/2009 zur Durchführung der Ökodesignrichtlinie 2005/32/EG nur noch Elektromotoren mit dem Wirkungsgrad IE3 auf den Markt gebracht werden. Damit steigen die Anforderungen für sparsame Antriebe weiter. Die Motoren der Förderbänder TB30 und TB40 und des Transfersystems LT40 von Montech erfüllen bereits heute die strengen Anforderungen der EU.

Mit Wirkungsgraden von 75 % Transfersystem (LT40) und 83 % (TB30 und TB40) sind sie deutlich besser als die von der EU geforderte Premium-Effizienzklasse IE3; sie übertreffen sogar die Super-Premium-Effizienzklasse IE4. Die Förderbänder haben eine noch höhere Leistungsdichte bei geringerem Energieverbrauch.

Ein Förderband TB40, das 120 kg im 3-Schichtbetrieb transportiert, benötigt in einem Jahr 2586 kWh Strom, dies ermögliche Stromkosteneinsparung bis zu 1000 Euro pro Jahr. Bereits nach zwei Jahren sei das Förderband amortisiert, denn die Stromeinsparung übersteige den Anschaffungspreis, verspricht Montech. Förderbänder TB40 kommen als einzelne Zu- und Wegführbänder oder zur Verkettung ganzer Transportsysteme zum Einsatz.

Der Antrieb erfolgt über einen 24 V-Motor. Damit können im Förderbetrieb bis zu 200 kg transportiert werden. Der Motor des TB40 hat einen wirkungsgradoptimierten Antrieb. Bei einer maximalen Länge von sechs Meter sind Chassisbreiten von 300 bis 800 mm erhältlich. Der Durchmesser der Umlenkrollen von 60 mm (Antriebsrolle 78 mm) erlaube den Einsatz von Stollengurten. 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46027488)